Nach sexueller Belästigung: 44-Jähriger in U-Haft

POLIZEI Ermittler werfen Wetzlarer 20 Taten vor

Wegen sexueller Belästigung ermitteln Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gegen einen 44-Jährigen aus Wetzlar. Der Mann soll im Dezember versucht haben, mehrere Frauen zu küssen oder ihnen durch das Gesicht zu lecken. (Archivfoto: Naumann)

Die Wetzlarer Polizei hatte sich mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung gewandt, nachdem ein Mann mehrfach versucht hatte, Frauen zu küssen oder ihnen durch das Gesicht zu lecken.

Nach einem seiner Übergriffe nahmen die Beamten einen 44-Jährigen fest. Gegen ihn hat ein Haftrichter nun wegen Wiederholungsgefahr Untersuchungshaft erlassen. Seitdem sitzt er in einer hessischen Justizvollzugsanstalt ein.

Mann war der Polizei bekannt

Bei der Kriminalpolizei hatten sich nach dem Zeugenaufruf weitere Opfer gemeldet. Die Ermittler werfen dem in Wetzlar wohnenden und aus Syrien stammenden Mann mehr als 20 Taten vor. Meist sprach er seine Opfer an, ergriff deren Hände, zog sie an sich und küsste oder umarmte die Frauen ohne Vorwarnung.

In einigen Fällen leckte er den völlig verdutzten Frauen über das Gesicht. Sein Verhalten stellte er als einen Brauch aus seiner arabischen Heimat dar, um Frauen seine Zuneigung zu zeigen. Die Kriminalpolizei sieht darin einen Vorwand, um sich den Frauen zu nähern.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen sexueller Belästigung gegen den 44-Jährigen. Der Mann war der Polizei bekannt und sei bereits wegen ähnlicher Taten in Erscheinung getreten. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (3)
"Der Mann war der Polizei bekannt und sei bereits wegen ähnlicher Taten in Erscheinung getreten."
Und was resultierte aus den bereits begangenen "ähnlichen Taten"?
Sie sind ja ein richtiger Scherzkeks. Oder vielleicht auch einfach nur dumm. @THSOLMS
Ja ja, die Neu-Wetzlarer, die noch nicht so lange Wetzlarer sind.... ;-)
Mehr aus Region Wetzlar