Lesezeit für diesen Artikel (320 Wörter): 1 Minute, 23 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Rathauschef Keller bringt Haushalt ein

NEUVERSCHULDUNG Investitionen einzeln beantragen

Braunfels (msk). "Da ab Januar ein neuer Fachbereichsleiter Finanzen seine Tätigkeit aufgenommen und sich die Personalsituation entspannt hat, wird alles daran gesetzt, den Haushalt 2014 rechtzeitig vorzulegen", so Wolfgang Keller.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Der Anteil der Gewerbesteuer an der Kommunalfinanzierung liegt in Braunfels bei lächerlichen 7%, im Bundesdurchschnitt bei 43%. Das heißt, entweder haben wir kein Gewerbe hier, oder aber die zahlen in Wirklichkeit gar mehr
nix. Erstaunlich. Im Endeffekt finanzieren in Braunfels fast alles nur die Arbeitnehmer. Dann wird es doch mal Zeit, dass hier Politik für die Menschen gemacht wird, und nicht nur für mehr oder weniger windige Geschäftemacher. Mit diesem Bürgermeister wird das aber wohl kaum möglich sein. Was ist eigentlich mit den Ermittlungen in Sachen Kassenkredit? Ich habe keine Lust, mir von diesem Herren sagen zu lassen, dass ich unangenehme Sachen gemeinsam mit ihm tragen soll - erst verspielt er meine Steuern, und dann soll ich dafür zahlen. Nein danke.
Mehr aus Region Wetzlar