Lesezeit für diesen Artikel (92 Wörter): 24 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Schwarz-Grün macht Hundehalten teuer

Braunfels. Mit der Mehrheit von 19 schwarz-grünen Stimmen gegen 16 Parlamentarier von SPD, FWG und FDP hat die Braunfelser Stadtverordnetenversammlung nach zwei Jahren erneut die Hundesteuer erhöht.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Danke SCHARZ/GRÜN !
Eine kluge Entscheidung und wem es in Braunfels zu
teuer ist, der ziehe doch bitte nach ASSLAR. Herr Esch
und seine Kumpane empfangen Sie dort mit sehr niedrigen
Gebühren (siehe Artikel & Preise in mehr
der Printausgabe)
und am Samstag finden Sie sicher in der WNZ auch
die passende Immobilie dazu in ASSLAR.
Wau, wau
bellt herzlichst,
Ihr Udo Reuschling
(Heimatschriftsteller + Katzenliebhaber)
Oder auch schonmal über eine Pferdesteuer nachgedacht? Oder ist hier eventuell der ein oder andere Palametarier selbst betroffen?
Ich würde auch durchaus für meine Katze Steuern bezahlen. Aber nur wenn diese Steuergelder auch entsprechend dem Tierschutz zu Gute kommen. Was man hier im Braunfelser Beispiel gerade macht ist reine Abzocke. Frei nach mehr
dem Motto "diese Steuer gibt es schon, da müssen wir uns wenigstens keine neue einfallen lassen". Als ob Hunde die Stadt Geld kosten würden, abgesehen vom Zeitaufwand eines städtischen Mitarbeiters bei der Anmeldung des Tieres. Durch eine höhere Steuer werden Gehwege und Wiesen auch nicht automatisch sauberer. Dies liegt nach wie vor in der Hand des Besitzers.
Abzocke vom allerfeinsten,
wie im Mittelalter.
Tipp an die Raubritter:" Schon mal über ne Katzensteuer oder Vogelsteuer nachgedacht?"
Da kommt bestimmt richtig was rum und man kann sich die Taschen voller machen ;o)
Mehr aus Region Wetzlar