Lesezeit für diesen Artikel (654 Wörter): 2 Minuten, 50 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Solmser Bürgermeister weist Kritik an Blitzanlagen zurück

BLITZER "Sicherheit geht vor Lärm"

Solms (sbe/go). Die Stadt Solms macht seit kurzem mit zwei stationären Blitzanlagen Jagd auf Raser. Der CDU Stadtverband kritisiert die Standorte der Radarsäulen. Sie seien vor allem im Hinblick auf die Sicherheit der Menschen gewählt worden, hält dem Bürgermeister Frank Inderthal (SPD) entgegen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Wen ich diesen Quatsch hier teilweise wieder lese...letzte Jahr sind messungen vollzogen worden, die einzigst nur den Sinn hatten , die stellen zu ermitteln, wo die meisten Geschwindigkeitsübertretungen stattfinden. mehr
Und wo hat die Stadt jetzt wohl diese auch aufgestellt ?????????????? Mhhhhh ein Schelm wer Böses dabei denkt......Schulen Kindergärten da kann das ein normaler Mensch auch noch nachvollziehen, wenn dort solche Teile installiert werden, aber an einer Taunushalle, wo am Tag 10 ( Erwachsene ) Leute wegen dem Bus die Strassenseite wechseln müssen, diese Massnahme im Enddefekt damit zu Begründen, ist mehr als Verlogen. In Oberbiel sieht das ganze auch sehr ähnlich aus.
Einfach an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, dann kann auch Nix passieren! Von daher sind die Anlagen KEINE Abzocke.
Wer meint, dass er (oder sie) schneller fahren muss, sollte auch mit den Konsequenzen mehr
rechnen bzw leben. Und wer abends schon mal versucht hat, von den Parkplätzen am ehm. Bahnhof rüber in das Rathaus (oder die Taunushalle) zu kommen, wird bestätigen können, das die meisten (zumindest gefühlt) zu schnell waren.
Und noch was: Auch wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist, sollten die Hinweis - Schilder entfernt oder doch deutlich kleiner gemacht werden. Die Blitzer können, meiner Meinung nach, nur dann ihre Wirkung erzielen, wenn nicht darauf hingewiesen wird.

Es sollten noch viel mehr Blitzer aufgestellt werden. Diese aber dann nicht Fest, sondern Mobil und auch Abends / Nachts, damit noch viel mehr Raser zur Kasse gebeten werden. Am besten auf den Hauptstraßen und Tempo - 30 - Zonen.
Sehr geehrter Bürgermeister Inderthal..und alle anderen Bürgermeister und Abzocker solcher Anlagen..ihr könnt erzählen was ihr wollt, alles um was es geht, ist durch solche Anlagen den Autofahrer abzukassieren.

An mehr
euren sogenannten Gefahrenstellen, ist nie bis selten ein Unfall passiert, und wenn dann nicht durch überhöhte Geschwindigkeit. Habt doch wenigstens so viel Anstand, und gebt zu um was es geht!
Mehr aus Region Wetzlar