Lesezeit für diesen Artikel (941 Wörter): 4 Minuten, 05 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Süß: „Glauben nicht an denselben Gott“

Kirche Delegierte aus Wetzlar und Braunfels positionieren sich bei der Landessynode zum Thema Islam

Wetzlar/Braunfels/Bad Neuenahr Die Landessynode der rheinischen Landeskirche tagt in Bad Neuenahr. Mit dabei sind Christen aus den Kirchenkreisen Wetzlar und Braunfels. Und sie beziehen Stellung dazu, ob Christen und Muslime an denselben Gott glauben.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Die Juden erkennen weder Jesus als den Messias, noch den Heiligen Geist als Teil der Dreieinigkeit an. Wie steht der Herr Superintendent dazu? Übrigens - das war auch der Grund für den Judenhass Luthers. Er war kein mehr
Antisemit im herkömmlichen Sinn.
"Christen und Muslime glauben für mich nicht an denselben Gott.“ - Lieber Herr Superintendent, wo waren Sie eigentlich während Ihres Studiums? Bei aller Unterschiedlichkeit in Vorstellung, Verehrung etc. von JHWH, Gott mehr
oder auch Allah im Judentum, Christentum und Islam. Es ist doch wohl klar, dass die größte Gemeinsamkeit in diesen drei abrahamitische Religion der Glaube an ein und den selben Gott ist! Zumal der Islam ausdrücklich alle Propheten des AT und des NT (Jesus) anerkennt. Natürlich nicht in allen Facetten, wie es etwa das Christentum bei Jesus tut, aber dennoch muss festgestellt werden: JHWH, Allah und Gott sind ein und das selbe Wesen (sowohl in der Binnenperspektive des Islams als auch zwischen den Religionen). Dem interreligiösen Dialog, wie er etwa in Schulen so wichtig geworden ist, tun Sie keinen Gefallen mit solchen abstrusen, völlig am alten und am aktuellen Forschungsstand vorbei zielenden Äußerungen. Vielmehr wird mir Angst und Bange, wenn Sie in naher Zukunft den vereinigten Kirchenkreis "An Lahn und Dill" repräsentieren werden.
Mehr aus Region Wetzlar