THW Wetzlar hilft mit Riesenpumpe

Überschwemmung  Seepark in Niederweimar ist überflutet / Helfer senken Wasserspiegel mit Spezialgerät

Einsatzkräfte des THW Wetzlar haben im überfluteten Seepark bei Niederweimar eine Großpumpe in Betrieb genommen, um den Wasserspiegel zu senken. (Foto: J. Fritsch)

Nach dem Hochwasser der vergangenen Tage ist der Baggersee neben der B 3 südlich von Marburg so stark über die Ufer getreten, dass er den Seepark mit Strandbad, Restaurant und Wasserski-Anlage überflutet hat. Betreiber Lucien Gerkau geht von einem Sachschaden in sechsstelliger Höhe aus.

Um den Wasserspiegel des Sees zu senken, wurde am Donnerstagmittag das Technische Hilfswerk in Wetzlar alarmiert, wie THW-Ortsbeauftragter Jens Blohmann berichtet. Abwechselnd acht Helfer sind seither rund um die Uhr im Einsatz, bedienen und überwachen den Betrieb einer Großpumpe, die 15 000 Liter pro Minute fördern kann.

Spezialisiert auf Aufgaben wie diese

Es sei für Einsätze dieser Art die größte in Mittelhessen verfügbare Pumpe, berichtet Blohmann. Das THW in Wetzlar sei auf Aufgaben wie diese spezialisiert. Zunächst seien drei Tage für den Einsatz vorgesehen. (diw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar