Lesezeit für diesen Artikel (174 Wörter): 45 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Unfallversursacher kracht in Pkw - Fahrerin stirbt

WETZLAR-NAUNHEIM Nach einem Frontalzusammenstoß am Dienstagmorgen auf der Landstraße zwischen Naunheim und Lahnau-Waldgirmes ist eine 57-Jährige ihren schweren Verletzungen erlegen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Leider herrscht auf den Straßen Krieg, ich bekomme es täglich zu spüren, sei es auf der Autobahn oder sogar auch auf den Landstraßen. Immer mehr junge Leute führen sehr schnelle Fahrzeuge, denen sie in kritischen mehr
Situationen nicht mehr Herr werden. In einem Gesprräch meines Versichersberaters wurde mir genau das bestätigt. Diese jungen Leute zahlen hohe Beiträge in die Versicherung ein. Dennoch fragen sich die Versicherungsberater woher sie das Geld überhaupt nehmen. Ich sehe es auch in meinem Umfeld - wie in unserem Dorf in der 30 Zone gefahren wird. Da hält sich fast niemand dran. (selbst älter Fahrer nicht ). Und die, die sich dran halten wird der Stinkefinger gezeigt oder man auch andere Gesten wahr. Die Menschen werden immer übergriffiger auch was Eigentum anbelangt. Vielleicht liegt es an unserer Politik, die den Menschen suggeriert - dir gehört nichts - es gehört allen. Na, dann machen wir mal so weiter. Bin gespannt wie lange das noch weitergeht - wenn die ältere Generation ausgestroben ist, kommt kaum noch was wertvolles nach. Zumindest nicht an ethischen Werten, die wir im Elternhaus und in der Schule genossen haben.
aus dem Krankenhaus in die Zelle und vor Gericht, Führerschein auf Lebenszeit weg da geistig nicht in der Lage ein Auto vernünftig zu fahren, lebenslange Rente an die Hinterbliebenen
Ich konnte mir mit 22 Jahren keinen C-Klasse AMG leisten. Respekt dafür. Kein Verständnis für die Aktion an sich.....
Nicht nur den Führerschein entziehen sondern, das Recht auf Freiheit ein leben lang entziehen.
Unfassbar. Wegen einer Portion selbstüberschätzung gepaart mit Geld und dem Glauben Auto fahren zu können wurde ein Mensch getötet. Unfälle passieren tagtäglich, das ist leider keine Frage, aber nur weil ein nicht ganz mehr
so intelligenter Jungspunt ein Auto in die Finger bekommt das den Fahrkünsten eines Jugendlichen in keinster Weise angemessen ist (ich Bitte um Entschuldigung bei den Motorsportlern) wurde ein Mensch getötet... UNFASSBAR. Mein tiefstes Beileid gilt der Familie des Opfers und meine Wut gehört der Person die dafür Sorge zu tragen hat das ein Auto mit diesen Leistungsmerkmalen in die Hände eines 22 jährigen gelangt ist. Ohne es wirklich zu wissen stelle ich die Behauptung auf das in diesem Fall wieder Geld die Welt regieren wird und der Unfallverursacher mit einem blauen Auge davon kommen wird weil ja Papa einen kennt der einen kennt der einen kennt.
Mehr aus Region Wetzlar