Unterstützung für beide Seiten

BÜRGERMEISTERWAHL  Ortmann und Borke stehen in Biebertal vor der Stichwahl

Wer gratuliert am Sonntag wem? SPD-Kandidat Michael Borke und die von den Freien Wählern unterstützte Patricia Ortmann wollen Biebertaler Bürgermeister werden. (Archivfoto: Rühl)

Wie ist die Ausgangslage? Am 24. September sorgten die Biebertaler Wahlberechtigten für eine Überraschung. Die meisten Stimmen gingen mit 41,7 Prozent an die 51-jährige Patricia Ortmann. Neben der Geschäftsführerin des Gießener Freiwilligenzentrums schaffte Michael Borke den Sprung in die Stichwahl. Der 54-jährige Bankkaufmann erhielt 25,3 Prozent der Stimmen. Amtsinhaber Thomas Bender (parteilos) landete mit 24,8 Prozent auf Platz drei und verpasste knapp die Stichwahl. CDU-Kandidat Thorsten Cramer erreichte nur 8,4 Prozent. Ortmann geht also nach dem Ergebnis im ersten Wahlgang am Sonntag als leichte Favoritin ins Rennen.

Die CDU und die Freien Wähler sind für Ortmann, die Grünen sprechen sich für Borke aus

Wie hoch war die Wahlbeteiligung?

Außergewöhnlich viele Biebertaler machten am 24. September vom Wahlrecht Gebrauch. Insgesamt gaben 6603 Menschen ihre Stimme ab – das entspricht 79,6 Prozent. Laut Wahlleiter Ralph Peter sind am Sonntag 8293 Personen wahlberechtigt.

Wer unterstützt wen? Schon vor dem ersten Wahlgang sicherten die Freien Wähler Ortmann ihre Unterstützung zu. Auch die CDU sprach sich vergangenen Sonntag für die Gießenerin aus. Bei einer Vorstandssitzung stellte sich die Kandidatin den Christdemokraten vor.

„Hierbei konnte sie uns vollends überzeugen. Bei der anschließenden Abstimmung, bei der Patricia Ortmann nicht mehr anwesend war, entschieden wir uns einstimmig dafür, sie offiziell bei der Stichwahl zu unterstützen“, teilte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Wolfgang Augst in einer Presseerklärung mit.

Auch der in Lützellinden lebende Borke bekommt Unterstützung: Vor der Stichwahl haben sich die Biebertaler Grünen für den Sozialdemokraten ausgesprochen – anders als vor dem ersten Wahlgang. Die Grünen trafen sich ebenfalls mit dem SPD-Mann. „Bei dem angenehmen und offenen Gespräch haben wir viele inhaltliche Übereinstimmungen erkannt“, sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Hendryk Gaidies.

Besonders bei den Schwerpunkten Belebung der Ortskerne, Entwicklung eines Energiekonzepts, Weiterentwicklung des Familienbades und Vereinsförderung könne sich die Fraktion eine Zusammenarbeit vorstellen.

Was sagt der abgewählte Bürgermeister Thomas Bender zur Stichwahl?

Zum Wahlausgang möchte Bender keine Mutmaßungen anstellen – auch einen Favoriten hat er nicht. Stattdessen erwartet der scheidende Rathauschef, „dass denjenigen, der schließlich gewinnt, die Realität einholt.“ Kritisieren sei „immer leicht, besser machen hingegen schon deutlich schwieriger.“

Wie kann ich die Wahl am Sonntag verfolgen?

Im Foyer des Rodheimer Rathauses zeigt die Gemeinde nach 18 Uhr die aktuellen Ergebnisse der Bürgermeisterwahl per Beamer. Auch auf der Homepage der Gemeinde ist der Stand der Auszählungen https://www.biebertal.de/webapp/ zu finden. Sobald eine Entscheidung feststeht, gibt es hier und dadurch auch in unserer News-App alle aktuellen Informationen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar