WNZ ist ab Montag im Forum zu Gast

AKTION Redaktion stellt sich und ihre Arbeit vor

Der Nachbau einer historischen Gutenbergpresse ist am Stand der WNZ im Forum in Aktion zu sehen. (Foto: Haase)

Besucher können Einblick in den Redaktionsalltag nehmen und das Angebot der Druckerei W 3 print + medien kennenlernen.

Am Montag sind um 11 Uhr Gesprächspartner aus dem Sporthaus Kaps am Stand der WNZ am Brunnen zu Gast. In Interviews geht es um aktuelle Themen wie Laufschuhe, um den Raketsport, also Tennis, Badminton und Speedminton. Gezeigt werden auch die ganz aktuellen Zeitmesser, mit denen man seine tägliche Aktivität kontrollieren kann.

Ab 14 Uhr erläutert Nachrichtenredakteur Stefan Gombert unter anderem, woher die Berichte über die große Politik und das Weltgeschehen kommen.

Historische Gutenbergpresse

Den Zeitsprung vom historischen Buchdruck zur modernen Zeitungstechnik veranschaulicht der Nachbau einer Original Gutenbergpresse, die von 16 bis 18. 30 Uhr in Betrieb sein wird.

Per Hand wird ein historischer Druck mit einem Wetzlarer Motiv verarbeitet. Johannes Gutenberg (um 1400 bis 1486) gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks und der Druckerpresse. Die Verwendung von beweglichen Lettern ab 1450 galt als Revolution der herkömmlichen Methode der Buchproduktion. Zu den herausragenden Werken gehört die berühmte Gutenberg-Bibel.

Am Zeitungsstand präsentiert auch die neu aufgestellte Druckerei von W3 print + medien ihr erheblich erweitertes Angebot.

Das Tochterunternehmen von Wetzlardruck stellt im Forum sein Full-Service-Angebot vor. Zum Leistungsspektrum gehören unter anderem der Druck von Broschüren, Büchern, Drucksachen oder Katalogen.

Besucher können am WNZ-Stand außerdem personalisierte Postkarten per Mittelhessen-Mail kostenlos verschicken.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar