Zwanglos, voller Leben

Von Tanja Freudenmann
Bild 1 von 2

Denn dort ist er groß geworden. „Mein Herz und meine Wurzeln liegen in Naunheim“, sagt der ehemaliger Redakteur im WDR-Hörfunk. Und sein Herz gehe auf, wenn er das Naunheimer Platt hören dürfe und vom „Hiwwel“, so nennen die Naunheimer ihren Ortsmittelpunkt, die Rede ist.

Menschen mit viel Herz und Engagement sind uns bei unseren Besuchen in Naunheim begegnet: Gleich am Ortseingang fällt ein herrlich bunter Blumenschmuck auf, der Anwohner und Besucher begrüßt und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Im Stadtteil, der 1984 seine Ersterwähnung vor 1200 Jahren feierte, wird man dann offen empfangen. Vieles funktioniert offenbar wie die Freundschaft zu Naunheim in der Eifel: Zwanglos, aber voller Leben. Denn Hunderte engagieren sich in Vereinen und Initiativen – zu denen natürlich auch der Posaunenchor des CVJM Naunheim gehört.

Unsere Stadtteil-Reise geht nun weiter an den östlichen Rand des Stoppelbergs – nach Münchholzhausen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar