Aprilstart mit Schnee in Hessen und Rheinland-Pfalz

Schnee und Schneeregen, so wie hier im Januar in Mörlenbach, drohen auch Anfang April. Foto: Katja Gesche

Nach sonnenreichen Märzwochen kommt am Wochenende das schlechte Wetter zurück: Auch in der Rhein-Main-Region drohen Kälte, Regen und vereinzelt sogar Schnee.

Anzeige

OFFENBACH. Nach wochenlangem Sonnenschein sorgt ein Tief über den Alpen am Wochenende in Hessen für kalte Temperaturen, Schnee und dichte Wolken. Am Freitag fällt die Schneegrenze nach Angaben des DWD auf bis zu 200 Meter. Schneien und schneeregnen soll es vor allem am Freitag und am Samstagvormittag, wie eine Meteorologin mitteilte. Am Sonntag gebe es dagegen nur noch vereinzelte Schauer. Die Temperaturen liegen am Samstag zwischen ein und vier Grad. Nachts fallen sie im ganzen Land in den Minusbereich. Bis zu minus sieben Grad seien möglich, so die Meteorologin.

Kaltes Aprilwochenende auch in Rheinland-Pfalz

Das erste Aprilwochenende bringt auch nach Rheinland-Pfalz Schnee, kalte Temperaturen und dichte Wolken. Vor allem am Freitag könne es bis in tiefere Lagen schneien, so der DWD. Am Samstag und Sonntag gebe es dann nur noch vereinzelte Schauer. Das ganze Wochenende bleibe es allerdings stark bewölkt.

Anzeige

Die Temperaturen liegen nach Angaben des DWD am Samstag zwischen ein und vier Grad. Am Sonntag steigen sie auf bis zu acht Grad. Kalt bleiben dagegen die Nächte. Die Temperaturen fallen im ganzen Land in den negativen Bereich, sagte die Meteorologin. Im Bergland seien bis zu minus sieben Grad möglich.

Von dpa