Hessentag: Termine der Nachbarschaft abklopfen

Auf der Homepage wirbt Haiger nicht nur für „Hessentags-Stadt 2022“, sondern auch für „Immer ein Lächeln voraus“.  Screenshot: C. Weber

Der genaue Termin für das Landesfest 2022 und ein Logo für Werbezwecke haben derzeit Priorität bei dem vierköpfigen Team der Hessentagsbeauftragten der Stadt Haiger.

Anzeige

Haiger. Der genaue Termin für das Landesfest 2022 und ein Logo für Werbezwecke haben derzeit Priorität bei dem vierköpfigen Team der Hessentagsbeauftragten der Stadt Haiger.

Zwecks Terminierung wurden die umliegenden Kommunen und Kreise – auch jenseits der Landesgrenze – mit der Bitte um Angabe von Groß;veranstaltungen angeschrieben, damit es keine konkurrierenden Veranstaltungen gibt, berichtete Bürgermeister Mario Schramm am Mittwoch im Ausschusses für Umwelt, Bauen und Stadtentwicklung. Als Zeitfenster wurde den Nachbarn Mai bis Juni genannt. "Daraus ergibt sich dann das Datum, bei dem ein Feiertag dabei sein muss", berichtete Schramm dem Gremium um den Vorsitzenden Attila Hartmann (SPD).

Als zweiter Punkt drängt die Staatskanzlei darauf, dass Haiger ein Hessentagslogo erstellen lässt, um mit den Werbemaß;nahmen für das Landesfest in gut vier Jahren beginnen zu können. Hierzu empfiehlt Wiesbaden, Werbeagenturen mit ins Boot zu nehmen.

Stadt Haiger wirbt schon jetzt mit dem lachenden "H" und dem Slogan "Immer ein Lächeln voraus"

Anzeige

Über ein solches Logo verfügt Haiger aber eigentlich schon. Auf der Homepage, auf der mit "Hessentags-Stadt 2022" geworben wird, gibt es das "lachende H" mit dem Slogan "Immer ein Lächeln voraus".

Herborn warb 2016 mit "So bunt ist das Leben", im vergangenen Jahr war es "MAIN Rüsselsheim, UNSER Hessen". Und Korbach ist vom 25. Mai bis zum 3. Juni "Sympathisch. Bunt. Goldrichtig!"

Ein wichtiger Gesprächspartner wird laut Schramm der Hessische Rundfunk sein, den der Bürgermeister als "Dreh- und Angelpunkt" bezeichnet. Auch hier sind zeitnah Gespräche vorgesehen, zumal alleine schon eine spätere Sperrstunde ein Thema sein muss. Dies wird in vier Jahren in Haiger sicherlich auch diverse Veranstaltungen des Privatsenders FFH betreffen.

Die Stadt will die eigenen Bürger "in den nächsten Wochen" informieren. Zunächst ist eine zentrale Bürgerinformation in der Stadthalle geplant, anschließ;end gehe es in die Stadtteile. Der Rathauschef will die Anregungen aus den Dörfern mit in die Planungen einfließ;en lassen: "Dort werden wir auch fragen: Was liegt im Argen?" Die Staatskanzlei hätte gerne die Einbindung von Ortsbeiräten. Doch solche Gremien gibt es in Haiger und seinen 13 Stadtteilen nicht. Die verlängerten Arme der Stadtverwaltung sind in der Hessentagsstadt 2022 die Verwaltungsbeauftragten.

Schramm berichtet von "Anmeldungen bis nach Sinn runter für die Vorbereitung". Den Kontakt zu den Bürgern will die Stadt mit einer neuen Internetseite verstärken. Diese soll Ende des Monats online gehen und sei als "Ideensammlung" zu sehen, sagte Schramm am Mittwoch. Auß;erdem sollen unter dem Motto "Ich mache mit" Kontaktdaten" gesammelt werden.

Anzeige

Ende des Jahres will der Bürgermeister die Fragen "Wie kann das Ganze sich gestalten?" und "Wie machen wir das Besondere von Haiger sichtbar?" beantworten können.