Musik, Schweiß und gute Laune

aus Konzert in der Kneipe

Thema folgen
Dancefloor-Hits ohne Strom begeistern das kleine Publikum: Die Band „Oh, Alaska“ mit Yana Gercke, Sascha Christ (M.) und Alexander Dimov spielte beim dritten „Konzert in der Kantine“ im Pressehaus Wetzlar.  Foto: D. Weber

Hits von "Outkast" bis Adele, aber auf eigene Weise interpretiert – das gab es beim dritten "Konzert in der Kantine" im Verlag.

Anzeige

WETZLAR. Hits von "Outkast" bis Adele, aber auf eigene Weise interpretiert – das gab es beim dritten "Konzert in der Kantine" im Verlag.

"Mit Eis könnte man heute ein Riesengeschäft machen", meinte Yana Gercke zwischen zwei Liedern. Immerhin gab es einigermaß;en kühle Getränke für die Leserinnen und Leser, die ins Pressehaus Wetzlar gekommen waren, um sich den Auftritt von "Oh, Alaska" anzuschauen und vor allem anzuhören. Denn tatsächlich waren die Temperaturen in der ehemaligen Kantine durchaus beachtlich.

Die Sängerin und ihre beiden Mitstreiter Sascha Christ (Schlagzeug) und Alexander Dimov (Gitarre) hatten das kleine, aber gut gelaunte Publikum schnell im Griff. Der Gitarrist von "Campaign Like Clockwork" ersetzte den verhinderten Stammgitarristen Dominik Reh. Aus dem HipHop-Song "Hey Ya!" wurde ein anfangs balladeskes Akustikstück, und selbst ein anspruchsvolles Lied wie der Adele-Hit "Rolling In The Deep" war kein Problem für Yana.

Anzeige

Mit originellen Arrangements machten sich die erfahrenen Musiker die Songs zu eigen. Fans wissen es schon lange: Auch praktisch ohne Strom (von der Gesangsanlage abgesehen) funktionieren beliebte Tanzboden-Füller im Stil von "Oh, Alaska" mindestens so gut wie im Original.

Wer nicht dabei, hat etwas verpasst – leider kamen von den 16 glücklichen Gewinnern des Konzerteintritts nur zehn ins Pressehaus Wetzlar. "Das war trotzdem nicht das kleinste Publikum, vor dem wir gespielt haben", sagte Sascha nach dem "Konzert in der Kantine": "Wir haben schon Wohnzimmer-Konzerte gegeben."

Die nächsten "Konzerte in der Kantine" stehen übrigens bereits fest:

29. Juni: "Foll" 27. Juli: "Devil's Shepherd" 24. August: "Billi und die Müllmafia" 28. September: "The Worried Skiffle Gamblers" 26. Oktober: "Jester's Playground" 23. November: "Tyff" 28. Dezember: "Paul-Simpson-Project"