Die Scheldebahn ist  Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts  stillgelegt worden. Zuletzt zogen  Dieselloks der
Vor 25 Jahren fuhr der letzte Zug
1987 endete der Betreib auf der Scheldebahn zwischen Dillenburg und Gönnern
Wie die Namen der Endstationen schon verraten, hatte der Begriff "Eisenbahn" hier eine doppelte Bedeutung. Hieß das neue Verkehrsmittel eigentlich deswegen so, weil die Schienen aus diesem Metall hergestellt waren, so wurde die neue (...) mehr
Der Mann am Klavier: Christian Bleiming vom gleichnamigen Boogie-Trio.(Foto: privat)
Haiger feiert Bahn-Jubiläum
Mit Jazzkonzert und Krimilesung
Das "Christian Bleiming Boogie-Trio" wird an dem Nachmittag Boogie-Woogie spielen, Klassiker des Genres und Eigenkompositionen von Christian Bleiming, ganz im Stil der 30er und 40er Jahre gehalten. Auch bekannte Titel von George Gershwin wie "Oh, (...) mehr
Zugewachsen und verlassen. Das alte Bahnbetriebswerke in Dillenburg heute.(Foto: Archiv)
Von 800 Eisenbahnern sind vier geblieben
Was von Dillenburg als Bahnknotenpunkt geblieben ist / 9. und letzter Teil der Jubiläumsserie
Dillenburg. 150 Jahre nach den Anfängen der Eisenbahn an der Dill hat sich an den Schienenwegen nicht viel geändert. mehr
Der Bahnhof Wissenbach im Schnee. Bis in die achtziger Jahre fuhren noch Züge ins Dietzhölztal.(Fotos: Archiv  Horch)
Bahn fährt nicht mehr in die Dörfer
8. Folge der Jubiläums-Serie
Schon zum 31. Mai 1959 stellte die Bundesbahn den Personenverkehr zwischen dem Steinringsberg und Rennerod ein. Ab Juni 1966 fuhren die Schienenbusse nur noch bis Schönbach.Am 31. Mai 1980 verließ der letzte Personenzug Schönbach in (...) mehr
Ende einer Ära: 1972 fuhr zum letzten Mal eine Dampflok fahrplanmäßig durchs Dilltal.(Fotos: Archiv Uli Horch)
Blütezeit währt nur kurz
7. Folge der Serie über 150 Jahre Eisenbahn an der Dill
Hunderte von Männern waren hier damit beschäftigt, 115 Dampflokomotiven zu bekohlen, zu entschlacken, zu besanden, mit Wasser zu füllen, zu schmieren, zu warten, zu reparieren. Die Typenvielfalt war vor dem Krieg deutlich (...) mehr
Hier ging es rund: Schienenbusse stehen in den 70er Jahren im Dillenburger Bahnbetriebswerk, davor ein Güterwaggon auf d
Das Bahnbetriebswerk wächst
"150 Jahre Eisenbahn" in der Region: Serie Folge 6
Eine weitere Strecke wertete den Eisenbahnverkehr im Dilltal mitten im Ersten Weltkrieg auf. 1915 war die Verbindung zwischen Haiger und Siegen fertig gestellt worden, und damit erhielt die Dill-Bahn den direkten Anschluss an die Ruhr-Sieg-Strecke. (...) mehr
Im vergangenen Jahr hatte Peter Stolz (2. v. l.) seine  Bilderausstellung über die Scheldetalbahn in Oberscheld gezeigt.
Dillenburg will Bahnjubiläum feiern
Bürger werden um Vorschläge und Anregungen gebeten
1862 fuhr der erste Zug durch das Dilltal, und vor einem halben Jahrhundert war die Eisenbahn noch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in unserer Region. Ohne die Eisenbahn hätte sich das Dilltal sicherlich nicht so entwickeln können.Peter (...) mehr
Im Hartenroder Tunnel war der mit den "Wunderwaffen" beladene Zug vor den Angriffen aus der Luft geschützt. (Foto: Archi
Zehn V2-Raketen im Tunnel
Dilltal unter Beschuss / 150 Jahre Eisenbahngeschichte: Serie Teil 5
Am 6. Juni landeten die Alliierten in der Normandie. In den Wochen danach rückten sie unaufhaltsam auf die Grenzen des Reiches zu. Dabei fielen ihnen die Flugplätze in die Hände, die vorher der Deutschen Luftwaffe gedient hatten. (...) mehr
Ein Schienenbus kommt auf der Langenaubacher Seite aus dem Tunnel zwischen Breitscheid und Langenaubach.(Foto: Uli Horch
"Balkan-Express" erreicht Driedorf nie
150 Jahre Eisenbahn in der Region / Serie Teil 4
Die Pläne: Von Haiger abzweigend sollte eine Bahn über Langenaubach und Breitscheid auf Driedorf zuführen und dort Anschluss an die Westerwald-Querbahn finden. Gleichzeitig plante man eine weitere Strecke, die bei Stockhausen von der (...) mehr
Großer Bahnhof zum Abschied: Viele Schaulustige hatten sich am 30. April 1906 am Herborner Marktplatz eingefunden, als d
Güter kommen auf die Schiene
150 Jahre Eisenbahn in der Region / Serie Teil 3: Die Westerwald-Querbahn
Im September 1903 begannen die Bauarbeiten am Abschnitt zwischen Herborn und Rennerod. Die Schwierigkeiten begannen gleich am Anfang. In Burg weigerten sich 43 Besitzer, sich von ihrem Grund und Boden zu trennen - was verständlich war in einer (...) mehr
Standpunkt

Bemerkenswert war sie, die Sitzung des Biedenkopfer Jugend- und Sozialausschusses am Mittwochnachmittag. Auf der vorab veröffentlichten ... mehr

Anzeige
Prospektbeilagen
Weitere lokale Berichte
Beselich-Obertiefenbach Zum Herbstkonzert des Sängerchores „Frohsinn“ Obertiefenbach sind nicht nur interessante ... mehr
Lohra-Damm Die Naturkinder-Gruppe in Lohra-Damm trifft sich ein letztes Mal vor der Winterpause am Mittwoch, 22. ... mehr
Dautphetal-Buchenau Ortsvorsteher Andreas Feußner ruft die Vertreter der Buchenauer Vereine für Dienstag, 21. ... mehr
Steffenberg-Niedereisen-hausen Der Förderverein des Freibads von Steffenberg hält am Dienstag, 21. November, seine ... mehr
Steffenberg-Oberhörlen Auf mehrere Missstände am Friedhof machte in der Bürgerversammlung in Oberhörlen Jürgen ... mehr
mehr Artikel