Lesezeit für diesen Artikel (520 Wörter): 2 Minuten, 15 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Breites Bündnis kämpft für Erhalt der Stellen

Motto "Wir gemeinsam für unser Klinikum" / Erste große Aktion soll Demonstration am 17. März sein
Helga Scherer hatte die Idee für ein breites Bündnis gegen den  Stellenabbau.  (Foto: Krause)

Im DGB-Haus in der Bahnhofstraße berichteten die Betriebsratsvorsitzenden aus Gießen und Marburg, Klaus Hanschur und Bettina Böttcher, dass sich derzeit jeden Tag etwas ändern könne. Unter den Beschäftigten herrschte Unruhe und Angst. Und der Stellenabbau habe bereits begonnen, indem befristete Arbeitsverträge nicht verlängert würden. Es bestehe also akuter Handlungsbedarf. Zu der Gründungsveranstaltung fanden sich Vertreter zahlreicher Organisationen sowie einzelne Bürger ein. Etwa 50 Menschen füllten den Raum bis auf den letzten Platz. Vertreten waren die Betriebsräte aus Gießen und Marburg, Mitglieder der Bürgerinitiative Notruf 113, der Gewerkschaften sowie der Parteien SPD, Grüne, Die Linke und der Piraten.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus Serie: Diskussion Uni-Klinikum