„Hope“ sucht neues Zuhause

TIERHEIM  Tigerkatze ist ein Einzelgänger

Katze „Hope“ sucht dringend ein neues Zuhause. (Foto: B.Schönig)

„Hope“ kam aus einer Vermittlung ins Marburger Kreistierheim zurück, da sie sich mit den vorhandenen Katzen im Haus nicht verstanden hatte. Ursprünglich war sie im April 2018 als Fundkatze aus Stadtallendorf in die Einrichtung gekommen. Die Tierheim-Mitarbeiter suchen für „Hope“ nun ein Zuhause als Einzelkatze. Artgenossen in der Nachbarschaft sollten aber kein Problem darstellen.

Die zierliche, kastrierte Tigerkatze ist geschätzte drei Jahre alt und anfangs etwas zurückhaltend. Hat sie einen Menschen besser kennengelernt, lässt sie sich gut streicheln, denn sie ist sehr menschenbezogen. In Gesellschaft der anderen Tierheimkatzen zeigt sich „Hope“ allerdings etwas gestresst. Sie sucht daher Menschen, die sie in Ruhe ankommen lassen. Nach ausreichend Eingewöhnung will „Hope“ dann gerne Freigang in katzengerechter Umgebung genießen. Sie ist durchaus als Familienkatze geeignet. Kinder sollten jedoch schon verständig genug sein, um rücksichtsvoll mit ihr umzugehen.

Wer sich für „Hope“ interessiert, kann sie im Kreis-Tierheim in Cappel im Gewerbegebiet „Im Rudert“ kennenlernen. Das Büro ist freitags, samstags und sonntags für Besucher von 15 bis 17 Uhr geöffnet. An den übrigen Tagen ist eine Besichtigung und Tiervermittlung auch nach Terminvereinbarung möglich. Weitere Informationen gibt es unter (0 64 21) 4 67 92. (en)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim