Degus brauchen Platz zum Toben

Serie  Tiere suchen ein Zuhause / Die beiden Nager sind keine Schmuseobjekte

Im Marburger Tierheim hoffen die Degus Samson und Rudi auf Adoptanten. Beide sind handzahm. (Foto: B.Schönig)

Die beiden Nager sind 2012 geboren worden und waren ihr Leben lang zusammen. Sie sind beide recht handzahm und sehr nette, aufgeweckte Vertreter ihrer Art. Das Tierheim wünscht sich für Samson und Rudi nun möglichst bald ein schönes artgerechtes Zuhause, das ihnen viel Platz und jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sollte Degus wollen hüpfen, springen klettern, laufen und sich auch mal verstecken; sie schätzen unter anderem eine Sandbadewanne, eine Heuraufe und allerlei Spielzeug aus Steinen und Ästen. Die Tierchen sind aber keine Schmuseobjekte und daher für jüngere, tierunerfahrene Kinder nicht geeignet. Außerdem machen Degus auch nachts gerne mal Lärm. Der Tierarzt hat die beiden durchgecheckt, sie sind gesund und fit. Wer sich für Samson und Rudi interessiert, kann die beiden Nager im Kreis-Tierheim in Cappel im Gewerbegebiet „Im Rudert“ kennenlernen.

Terminvereinbarung ist möglich

Anzeige

Das Büro ist freitags, samstags und sonntags für Besucher von 15 bis 17 Uhr geöffnet. An den übrigen Tagen sind Besichtigung und Tiervermittlung auch nach Terminvereinbarung möglich. Weitere Infos gibt es unter (06421) 46792. (en)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim