Fundtiere suchen ein Zuhause

TIERHEIM Einrichtung möchte einen Hund und zwei Katzen vermitteln
Bild 1 von 2
Halbe Portion ist "ganzer Hund"

„Ben“ war vor etwa eineinhalb Wochen im Industriegebiet „Gewenn“ in Herbornseelbach von einem Busfahrer gefunden worden. Die Besitzer meldeten sich, können sich um den netten Vierbeiner aber umständehalber nicht mehr kümmern. Der Yorkshire Terrier ist ein halbes Jahr alt, und jugendlich verspielt. Er ist verschmust und lieb.

Das Tierheim würde ihn gerne an einen Tierfreund abgeben, der bereits einen Hund hat. Denn: „Ben“ ist gerne mit Artgenossen zusammen. Hundeerfahrung ist wegen der Rasse erwünscht. Zudem weist die Tierheimleitung darauf hin, dass „Ben“ trotz seiner Größe ein „ganzer Hund“ ist.

Eine neue Familie sollen auch die Kater „Legolas“ und „Frodo“ bekommen. Die beiden wurden am 23. August am Höllkopf gefunden und gehören vermutlich zusammen. Beide sind gekennzeichnet, die Tätowierung ist jedoch unleserlich. Bisher hat sich ihr Besitzer nicht im Tierheim gemeldet. „Legolas“ ist vermutlich fünf und „Frodo“ drei Jahre alt. Sie sind sehr lieb und zutraulich.

Das Tierheim in Dillenburg ist montags bis freitags jeweils von 17 bis 19 Uhr und sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Zu diesen Zeiten sowie jeweils von 11 bis 13 Uhr sind die Mitarbeiter auch unter (02771) 32222 zu erreichen.

Weitere Informationen: www.tierheimdillenburg.de (kaw/Fotos: K.Weber)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim