Gestatten: Das sind "Peanut" & "Sparky"

TIERHEIM Fundhund und eine Abgabehündin

Peanut

Sparky

Bild 1 von 2

„Peanut“, wie die Mitarbeiter den Mischlingsrüden getauft haben, kam am 9. April in die Einrichtung. Er trug ein Kettenhalsband. Sein Alter konnte noch nicht genauer bestimmt werden. Nur so viel: Der kastrierte Hund scheint nicht mehr ganz jung zu sein – er hat eine graue Schnauze.

Zwar ist er gechipt, aber nicht registriert, so dass sein Besitzer über die Nummer nicht gefunden werden kann. Das Tierheimteam hofft, nun, dass jemand den freundlichen Vierbeiner erkennt. Noch steht er im Tierheim unter Quarantäne, so dass noch nichts darüber gesagt werden kann, ob er sich mit Artgenossen versteht.

Abgabehündin „Sparky“ ist verträglich und als Zweithund geeignet. Die fast vier Jahre alte Hundedame hat in Bulgarien ihr bisheriges Leben angekettet verbracht. Nun soll sie in Dillenburg eine Chance bekommen.

„Sparky“ ist sehr nett und freundlich, unkompliziert und wahrscheinlich sehr kinderfreundlich. Sie sucht menschlichen Anschluss und einen Sofaplatz bei Tierfreunden, die aber auch gerne mit ihr spazieren gehen. Interessierte sollten Hundeerfahrung haben.

Das Tierheim in Dillenburg ist über die Osterfeiertage geschlossen. Ab Dienstag gelten die üblichen Öffnungszeiten, montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr und sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr. Das Team ist sonntags bis freitags von 11 bis 13 Uhr unter (0 27 71) 3 22 22 erreichbar. www.tierheimdillenburg.de. (kaw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim