Jim braucht genug Platz zum Toben

TIERHEIM Degu-Männchen suchen Zuhause

Degus sind handzahm, aber keine Schmusetiere. (Foto: Schönig)

Jim ist ein relativ handzahmer Nager, wenn man behutsam mit ihm umgeht. Er wurde am rechten Auge operiert, ist aber auf dem Auge erblindet. Jim kommt damit gut zurecht.

Das Tierheim wünscht sich für die drei Degu-Männchen zusammen ein schönes neues Zuhause, das ihnen viel Platz und jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sollte (Degus wollen klettern, laufen und sich verstecken können; sie schätzen unter anderem eine Sandbadewanne, eine Heu-Raufe, Spielzeug aus Steinen und Ästen).

Anzeige

Degus sind keine Schmuseobjekte und daher für jüngere, tierunerfahrene Kinder nicht geeignet. Außerdem machen Jim und seine Artgenossen auch nachts gerne mal Lärm.

Wer sich für Jim, Jack und Johnny interessiert, kann sie im Kreistierheim in Cappel im Gewerbegebiet "Im Rudert" besuchen. Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag 15 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung. Kontakt:  (0 64 21) 4 67 92. (en)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim