Schüchterne "Bea" wird meist übersehen

Die schüchterne Katzendame "Bea" ist eigentlich verschmust - sie braucht nur ein Weilchen, um mit Menschen warm zu werden.

"Bea" ist verschmust

Anders erging es den Babys, mit denen "Bea" vor zweieinhalb Jahren ins Tierheim kam - sie waren ruckzuck vermittelt. "'Bea' braucht eben ein wenig Zeit, bis sie sich an jemand Neues gewöhnt hat", sagt Tierheim-Mitarbeiterin Mareike Paul. Nach sechs, spätestens acht Wochen sei die Freigängerin dann aber sehr verschmust.

Die drei bis vier Jahre alte "Bea" freut sich über ein neues Zuhause für sich alleine, kann aber auch zu einer bereits vorhandenen Katze vermittelt werden. "In diesem Fall sollte die andere Katze nicht zu selbstbewusst sein", sagt Paul. Kleine Kinder sollten nach Möglichkeit nicht vor Ort sein. "Bea" ist Freigängerin. 

Weitere Informationen: Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung, Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar, Telefon (06441) 22451, www.tierheim-wetzlar.de.

Geöffnet: Montag bis Donnerstag nach Terminvereinbarung oder Freitag bis Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr; Katzenberatung: Mittwoch und Samstag von 14.30 bis 17 Uhr.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim