Seniorin braucht Katzenversteher

TIER DER WOCHE  Miu macht Miau

Katze Miu wurde mit 16 Jahren im Tierheim abgegeben. Sie ist keine typische Schmusekatze und sucht jemanden, der mit viel Geduld auf die Seniorin zugeht. . (Foto: B.Schönig)

Sie möchte nicht mehr fressen und musste eine Zeit lang sogar mit der Spritze gefüttert werden. Mius Blutbild ist dabei völlig in Ordnung, daher steht zu befürchten, dass sie sich aufgibt. Aus diesem Grund sucht das Tierheim dringend ein schönes, aber auch passendes Zuhause für das alte Mädchen, bei Menschen die mit viel Geduld und Verständnis auf sie zugehen.

Denn Miu ist eine charakterstarke Vertreterin ihrer Art, sprich sie hat ihren eigenen Kopf und teilt deutlich mit, wenn ihr etwas nicht passt.

Hinzu kommt vielleicht auch ein gewisser „Altersstarrsinn“. Miu ist keine typische Schmusekatze, fremde Menschen haben sie gefälligst in Ruhe zu lassen. Und so ist die betagte Samtpfote mit der Situation im Tierheim, den vielen neuen Geräuschen und fremden Menschen, komplett überfordert.

Wer mit ihr Kontakt aufnehmen möchte, muss Geduld mitbringen. Miu hatte ein verfilztes Fell und musste geschoren werden, weshalb sie zurzeit etwas zerrupft aussieht.

Miu hat bisher in einer Wohnung gelebt

Sie wurde bisher in der Wohnung gehalten und hätte vermutlich auch kein Problem als Einzelkatze zu leben. Kinder mag sie nicht.

Wer sich für Miu interessiert, kann sie im Kreis-Tierheim in Cappel im Gewerbegebiet „Im Rudert“ kennenlernen. Das Büro ist freitags, samstags und sonntags für Besucher von 15 bis 17 Uhr geöffnet. An den übrigen Tagen ist eine Besichtigung und Tiervermittlung auch nach Terminvereinbarung möglich.

Weitere Informationen gibt es unter (0 64 21) 4 67 92. (en)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim