Wer mag "Funi" oder "Wotan"?

TIERHEIM Für die beiden Rüden wäre der Besuch einer Hundeschule ratsam

... und auch „Funi“. (Foto: K. Weber)

Warten auf neue Besitzer: „Wotan“... (Foto: K. Weber)

Bild 1 von 2
Schlauer "Funi" braucht klare Ansagen

Unser Video ist bereits im April 2016 gedreht worden.

Der vier Jahre alte Mischlingsrüde „Funi“ hat die Hälfte seines bisherigen Lebens im Tierheim verbracht. Er braucht ein hundeerfahrenes Herrchen, das ihn konsequent führt und ihm klare Ansagen gibt. Der stubenreine Rüde ist gelehrig und sucht genügend Auslastung.

Interessenten sollten gerne spazieren gehen, aktiv sein und auch viel mit ihm spielen. Für Jogger wäre „Funi“ ein guter Begleiter.

Anzeige

Den Besuch einer Hundeschule empfiehlt Tierheimleiterin Christine Nickel dem neuen „Herrchen“ für den Labrador-Mischling „Wotan“. Der vierjährige Hund sei sehr lernwillig, müsse aber auch noch Einiges lernen und brauche auch noch etwas Erziehung.

Kinder im Haus sollten schon größer sein

Zu Menschen ist er sehr lieb und freundlich. Für ihn sucht das Tierheim eine Familie, die eine Hundeschule mit ihm besuchen und auch mit ihm arbeiten wollen. Kinder im Haus sollten wegen seines Temperaments etwas größer sein.

Die Besuchszeiten im Tierheim in Dillenburg sind montags bis freitags jeweils von 17 bis 19 Uhr und sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr. An diesen Tagen sind die Mitarbeiter auch von 11 bis 13 Uhr unter (0 27 71) 3 22 22 zu erreichen. Weitere Informationen: www.tierheimdillenburg.de. (kaw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Serie: Tierheim