Gibt's wieder Streit?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Aber weil die Herborner Kommunalpolitiker sich – im Prinzip jedes mal aufs Neue von ihrem  persönlichen Einzel- oder politisch motivierten Mehrheits-Geschmack geleitet – seit Jahrzehnten immer wieder  darüber gestritten  haben, was man am besten, schönsten und sinnvollsten mit dem vielgepriesenen „Filetstück im Herzen der Stadt“ anfangen sollte, liegt der Pertuisplatz noch immer brach.
 Und was hat es nicht alles schon an Ideen und teils hochtrabenden Plänen gegeben für das Gelände, auf dem einst das Herborner Gaswerk stand! Zig Pläne und Entwürfe  sind gezeichnet, Gutachten und Studien erstellt worden.
 Und was ist bisher daraus geworden? Nichts. Deswegen nichts, weil immer, wenn es wieder etwas Neues gegeben hat, dieses Neue zerredet worden ist. Nun also liegen also abermals vier neue Ideen vor. Was man von ihnen zu halten hat? Naja, es ist eben einmal mehr auch eine Frage des  Geschmacks. Ist ein Luxushotel  nötig? Sind die DRK-geprägten Zweckbauten schön? Braucht es teils fünfstöckige Wohntürme?
Ich prophezeie: Darüber werden sie sich in Herborns Politik wieder trefflich streiten. Und ob dann etwas davon wirklich jemals gebaut werden wird ...


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Standpunkte Dillenburg