Ist recht zu haben das alles wert?

Von Maike Wessolowski

Nichtsdestotrotz: Jeder Bürger hat das Recht dazu. Wenn jemand sich ungerecht behandelt fühlt, darf er alle rechtlichen und legalen Mittel einzusetzen, um sich und seine Rechte und seine Ansichten zu verteidigen.

So gesehen ist es egal, ob 100 Bürger einmal mit der Behörde streiten oder ein Bürger 100 Mal.

Es muss auch nicht jeder so leben, wie es den Nachbarn gefällt. Oder wie es in unser System passt.

Meine Rechte enden dort, wo die meines Nächsten beginnen.

Aber irgendwie muss letztlich jeder Mensch doch einen Platz in der Gesellschaft finden.

Echte Gewinner, so viel steht fest, die gibt es in dieser Angelegenheit nicht – und wird es auch nicht mehr geben.

Wenn die Tiere nicht gewinnen, der Staat viel Steuergeld aufwenden muss und auch der Betroffene und seine Nächsten Schaden nehmen – wirtschaftlich und sozial – da frage ich mich: Ist recht zu haben oder Recht zu bekommen das alles denn wirklich wert?


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Standpunkte Dillenburg