„Arche Noah“ spendet an die Marburger Tafel

Erntedank  Kindergartenkinder sammeln Lebensmittel für Menschen, die nicht im Überfluss leben

Volle Kisten mit Lebensmitteln haben die Kinder des Kindergartens „Arche Noah“ der Marburger Tafel übergeben. (Foto: Stein)

Während ihres Erntedankfestes haben die Kindergartenkinder am Donnerstagvormittag der Marburger Tafel ihre Erntedankspenden überreicht.

Schon in den letzten Wochen haben sich die Kinder mit dem Erntedank beschäftigt und fleißig Lebensmittel gesammelt, um auch mit den Menschen zu teilen, die nicht im Überfluss leben.

Die gesammelten Lebensmittel brachten sie mit Bollerwagen und Taschen in die katholische Kirche Maria Königin.

In der Kirche hatte die katholische Kirchengemeinden Gladenbach und Hartenrod ebenfalls Lebensmittelspenden gesammelt.

Mit Rita Vaupel, der Vorsitzenden der Marburger Tafel, und Anneliese Knierim von der Gladenbacher Ausgabestelle, trafen sich die größeren Kindergartenkinder in der Kirche.

Nudeln, Mehl und Süßigkeiten

„Vielen Dank für die tollen Lebensmittel!“, hieß es von den beiden Frauen. Mit großer Freude brachten die Jungs und Mädchen anschließend die gesammelten Lebensmittel vor die Kirche, wo schon ein Lieferwagen der Tafel mit vielen Kisten zum Befüllen wartete.

Neben Nudeln, Mehl und Zucker kamen auch Kürbisse und Süßigkeiten in die Kisten. „Die Kinder sind mit viel Engagement bei der Sache und schauten jeden Tag gespannt nach, welche neuen Lebensmittel es in ihre Sammlung geschafft hatten“, erzählt Kindergartenleiterin Gisela zu Jeddeloh.

Nach dem Packen der Kisten sangen die Kinder noch ein „Lied vom Überfluss“. Den Text „Alle können besser leben, wenn wir teilen, wenn wir geben, dass ein jeder etwas hat, denn dann werden alle satt“ sangen alle Kinder kräftig mit. Seit über fünf Jahren gibt es eine solche Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Marburger Tafel. Neben der Erntedankspende wollen die Kindergartenkinder in diesem Jahr die Ausgabestelle der Marburger Tafel in Gladenbach besuchen und dort die nächsten zwei Freitage kräftig mit anpacken. Beim Kisten packen und Kartoffeln abzählen können sie viel über Lebensmittel lernen und erfahren, wohin ihre Spenden gehen. (jns)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet