125 Darsteller üben fleißig

THEATER Robin Hood kommt

Auch Lady Marian (links, gespielt von Leonie-Sophie Debus) leidet unter Prinz John. Sie soll den Sheriff von Nottingham heiraten. (Foto: Valentin)

So kennt und liebt man ihn: Bruder Tuck ist immer guter Laune. (Foto: Valentin)

Bild 1 von 2

Dabei ist der Beschützer der Armen im Hinterland nicht alleine. 125 Darsteller und Sänger nehmen an der fünften Produktion der Tanz- und Theatergruppe teil - so viele wie noch nie zuvor. Die Proben gehen langsam in die heiße Phase, wie Conny Dönges sagt. Noch sitzen nicht alle Texte und an Kostümen und Kulisse wird auch noch fleißig gearbeitet. Aber in vier Wochen sei alles fertig, verspricht die Chefin, die wöchentlich mit ihren Schützlingen probt.

Immerhin gilt es, die beiden Elemente Tanz und Schauspiel unter einen Hut zu bringen. Denn das Tanztheater entspricht einem Musical, das beide Aspekte miteinander verbindet: flotte und aufsehenerregende Tanzszenen mit unterhaltsamen und humorvollen Spielszenen.

Bei der Geschichte halten sich Dönges und ihr Ensemble an die literarische Vorlage. Robin Hood und seine Mannen beschützen im mittelalterlichen England die arme Bürgerschaft, die unter Prinz John leidet, der - nachdem König Richard verschwunden ist - die Krone an sich gerissen hat. Der Geächtete, der mit seinen Freunden im Sherwood Forest untergetaucht ist, bestiehlt die Reichen, um die Beute unter den Armen zu verteilen. Dabei lernt er Lady Marian kennen und verliebt sich in sie. Prinz John hat seinem Vertrauten, dem Sheriff von Nottingham, jedoch die Tochter von König Richard zur Frau versprochen, was der allerdings genauso wenig gefällt wie Robin Hood, der um seine Angebetete kämpft. Soweit die bekannte Geschichte.

Das Publikum erwartet eine Mischung aus Spannung und Heiterkeit

Beachtlich ist indes, was die Theatergruppe daraus macht. So würzt sie ihre Inszenierung mit einer gehörigen Portion Humor, kleidet ihre Darsteller in mit viele Liebe fürs Detail entworfene Kostüme und mischt alles mit teilweise furios choreographierten Tanzeinlagen, sodass das Publikum eine gelungene Mischung aus Spannung und Heiterkeit erwarten darf.

Ihre Premiere feiert die neue Aufführung am Freitag, 20. Februar, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Dautphe. Drei weitere Aufführungen folgen am Samstag um 14.30 und 19 Uhr sowie am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Wer sich noch Karten für das Musical sichern will, muss sich allerdings beeilen. Denn alle vier Aufführungen sind beinahe ausverkauft, sagt Dönges.

- Restkarten gibt es noch in der Vinolade im Grünen Weg 13 in Dautphe sowie bei "Zauberhaft & Tausendschön" im Bornackerweg 19 in Mornshausen. Erwachsene zahlen zehn Euro. Für Kinder kostet der Eintritt sieben Euro.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet