18-Jähriger stirbt bei Alleinunfall

UNGLÜCKE Brand fordert ein Todesopfer

Freilaufende Pferde lösen den Unfall zwischen Mornshausen und Lohra aus, bei dem ein Autofahrer verletzt wird.

Auf der geraden Landesstraße zwischen Ober- und Niederhörlen kommt ein 18-Jähriger aus Steffenberg mit seinem Citroën von der Fahrbahn ab. Das Auto prallt mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der junge Mann erliegt an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Auf der Landesstraße zwischen Mornshausen und Lohra fährt ein 55-Jähriger mit seinem Opel Astra in drei freilaufende Pferde. Der Mann aus Lohra kommt schwer verletzt ins Krankenhaus, die Tiere werden bei dem Unfall getötet.

Anzeige

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stadtallendorf stirbt ein 58-jähriger Mann an einer Rauchgasvergiftung. Fünf Hausbewohner und eine Feuerwehrfau ziehen sich Verletzungen zu. Das Feuer war im Erdgeschoss in einer Wohnung ausgebrochen. In dem Haus waren 37 Menschen unterschiedlichster Nationalitäten gemeldet.

An der Verletztensammelstelle der Feuerwehr werden insgesamt 21 Menschen behandelt. 16 von ihnen können direkt wieder entlassen werden. Durch Rauchgas war das Treppenhaus nicht mehr als Fluchtweg zu nutzen.

Fahrlässig das Feuer verursacht

Die Feuerwehr rettet 30 Bewohner zum Teil mit Leitern aus dem Haus. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gehen von einer fahrlässigen Brandverursachung aus. Ein technischer Defekt scheide nach den Ermittlungen aus, heißt es. Ebenso hätten sich keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben.

75 Feuerwehrleute, rund 50 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, mehrere Notärzte und die Polizei waren vor Ort.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet