20-Jähriger ausgeraubt

Gießen (red). Die Polizei in Gießen sucht Zeugen nach einem Raub im Theaterpark in der Johannesstraße am Sonntagabend. Drei Jugendliche haben dort gegen 18.30 Uhr einen 20-Jährigen aus Gießen geschlagen und ihm seine EC-Karte abgenommen. Der 20-Jährige hatte die drei zuvor in einem Bus der Linie 801 kennengelernt. Gegen 17.25 Uhr waren die Jugendlichen am Marktplatz in den Linienbus gestiegen und bis in die Weststadt gefahren. Zudem sollen sie gegen 18.06 Uhr an der Bushaltestelle in der Carlo-Mirendorff-Straße gemeinsam mit ihrem späteren Opfer in den Bus Richtung Berliner Straße eingestiegen sein. Sie werden folgend beschrieben: südländisches Aussehen, zwei von ihnen sollen etwa 1,80 Meter groß sein, der Dritte mit 1,70 Meter etwas kleiner. Der Kleinere unter ihnen hatte einen Dreitagebart und war mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet. Einer der beiden Größeren wird mit kräftiger Figur beschrieben; der andere trug eine graue Jogginghose und eine dunkle Jacke. Die Kriminalpolizei in Gießen bittet Zeugen, die die Männer gesehen haben, sich zu melden unter Telefon: (06 41) 70 06 25 55.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet