25 Jahre im Wasser aktiv

JUBILÄUM TSV-Gymnastik im nassen Element hat viele Freunde

Sie fühlen sich wohl im Hallenbad, die Teilnehmer der TSV-Wassergymnastik. (Foto: Moos)

Eigentlich hätte man schon 2013 das Jubiläum begehen können, denn die erste Übungsstunde fand am 1. November 1988 unter der Leitung von Leni Schieferstein statt. Vereinsvorsitzender Jürgen Leib gratulierte nun nachträglich.

Was 1988 mit 20 Personen im Heuchelheimer Hallenbad begann und anfangs oft als Wasserballett belächelt wurde, hat inzwischen einen festen Teilnehmerkreis von rund 50 TSVlern. Im Mittelpunkt stehen gymnastische Übungen zur Lockerung der Muskulatur sowie Bewegungstherapie zum Herz-Kreislauf-Training.

Anzeige

Jürgen Leib gratulierte, im Wasser stehend, zum Jubiläum, dankte insbesondere Ulrike Dotzauer für ihr 20-jähriges Engagement. Er wies darauf hin, dass der Verein seinen Mitgliedern eine lebenslange sportliche Betätigung bieten wolle, um auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und Gesundheitserhaltung zu leisten. Gerade die Wassergymnastik nehme eine zentrale Stellung ein.

Die Teilnehmer zeigten sich höchst zufrieden, dass sie nach Schließung des Heuchelheimer Hallenbades und einem Zwischenspiel im Waldgirmeser Hallenbad im Schwimmbad Lollar/Staufenberg seit November 2005 eine Bleibe gefunden haben. Sehr positiv bewerten sie auch, dass während ihrer Trainingszeiten kein öffentlicher Badebetrieb stattfindet. Steffi Schmidt ist mit 88 die älteste Teilnehmerin.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet