3_Solo_Text_k

Voran gehen die Arbeiten am neuen Lahnmarmor-Museum gegenüber des Villmarer Bahnhofs. Allerdings haben Unbekannte zum zweiten Mal die Fassade beschädigt. Eines der großen Aluminiumfelder muss ausgetauscht werden, wie Bauamtsleiter Fabian Buchhofer auf TAGEBLATT-Nachfrage erklärte. Es würde vermutet, dass die Täter erneut Steine gegen die Fassade geworfen hätten. Schon Anfang Mai waren sieben Aluminiumfelder beschädigt worden, die inzwischen ausgetauscht sind. Dieser Schaden, der laut Buchhofer von der Versicherung der Baufirma getragen wird, soll rund 10 000 Euro betragen haben. Derweil wird weiter am neuen Museum gearbeitet. Geländer und Treppe im Innenraum sind fertig. Nach den Elektroarbeiten soll gepflastert werden. Wer Hinweise zu den Fassadenbeschädigern geben kann, wird gebeten, sich auf dem Villmarer Ordnungsamt, Telefon: (0 64 82) 91 21 32, oder bei der Polizei Weilburg, Telefon: (0 64 71) 9 38 60, zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat der Marktflecken eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. (chm/Foto: Müller-Lang)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet