3_Solo_Text_k

Das Zirkusprojekt der Friedrich-Fröbel-Schule unterstützen die Wetzlarer Bürgerstiftung und der Lions-Club Wetzlar-Solms mit zusammen 2000 Euro. Manfred Kinne (4.v.l.), Vorsitzender der Wetzlarer Bürgerstiftung, und Norbert Bättenhausen (8.v.l.), Präsident des Lions-Clubs Wetzlar-Solms, übergaben die Spende jetzt im Zirkuszelt auf dem Schulgelände. Gemeinsam mit den Artisten des Mitmachzirkus’ Manegentraum aus Bocholt lernen die 135 Schüler derzeit in Workshops Akrobatik, Feuerspucken und mehr kennen. Ihr Können werden sie in zwei Galavorstellungen beim Sommerfest der Schule am Freitag, 26. September, um 14 und 16.30 Uhr unter Beweis stellen (Eintritt für Erwachsene: drei Euro). "Das Zirkusprojekt hat mich begeistert, weil es für die Kinder eine einmalige Gelegenheit ist, ihre ganzen Fähigkeiten auszuschöpfen", sagte Kinne. "Ohne Ihre Unterstützung wäre dies aber nicht möglich gewesen", bedankten sich Ingrid Lang (6.v.l.), Leiterin der Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, und Cornelia Wandner vom Förderverein (5.v.l.). Auch die Band "Mandowar" habe mit ihrem Benefizkonzert und einer Spende von 2400 Euro einen wichtigen Beitrag geleistet. Zudem beteiligen sich die Volksbank Mittelhessen mit 1000 Euro sowie weitere heimische Firmen. "Um das Projekt zu ermöglichen, hat der Lions-Club das Geld vorgestreckt. Wir hoffen auf fleißige Spender beim Apfelmark. Dort sind wir mit einem Stand vertreten", so Bättenhausen. (taf/Foto: Freudenmann)

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet