300 Jahre Maria Theresia

AUSSTELLUNG Schau über Kaiserin

Das Limburger Diözesanmuseum erinnert mit einer Sonderausstellung an den 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia von Österreich (unten l.). (Foto: M. Benecke/Diözesanmuseum Limburg)

Im Museum ist ein Werk zu sehen, das die bekannte Regentin (13. Mai 1717 - 29. November 1780), noch vor der Kaiserkörnung ihres Mannes Franz Stephan von Lothringen, zeigt. Die Kreuzigungsgruppe, die in Limburg lange Zeit nicht mehr zu sehen war, stellt Maria Theresia und den damaligen Großherzog der Toskana betend vor dem Kreuz dar. "Die Darstellung entstand wohl als Votivgabe zur Geburt des ersten von sechzehn Kindern und der Übernahme der Großherzogswürde durch Franz Stephan im Jahre 1737", erläutert Museumsdirektor Professor Matthias Kloft.

Zwei Kupferstiche des Herrscherpaares sind im Diözesanmuseum zu sehen

Zwei Kupferstiche des Herrscherpaares und eine Informationstafel ergänzen die kleine Schau anlässlich des Jubiläums, die noch den ganzen Sommer über zu sehen ist. (red)

Info: Das Diözesanmuseum ist dienstags bis samstags von 10 bis 13 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro (Kinder 2 Euro).


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet