600-Mitglieder-Marke geknackt

TV MÜNCHHOLZHAUSEN Positive Entwicklung setzt sich auch 2015 fort

Der Vorstand ehrt langjährige Mitglieder (v. li.) : Christiane Kinzenbach (stellvertretende Vorsitzende), Julian Grumbach, Helmut Pollak, Christian Enders, Werner Viand, Herbert Wagner, Hans Grumbach und Jörg Schneider (Vorsitzender). (Foto: privat)

Vorsitzender Jörg Schneider äußerte sich erfreut darüber, dass die Sporthalle Münchholzhausen nach der Sanierung der Dachkonstruktion zu Jahresbeginn endlich wiedereröffnet wurde. Damit ende eine sehr schwierige Zeit für den Verein. Zugleich mahnte er aber, dass die Sporthalle nach der Sanierung nur eine Restnutzungsdauer von etwa 10 bis 15 Jahren habe, so dass die Planungen für einen Neubau rechtzeitig beginnen müssten.

Mit Sanierung des Sporthallendachs endet "schwierige" Zeit für den TV "Gut Heil"

Ferner berichtete Schneider, dass die Kooperation zwischen HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und der HSG Wetzlar im männlichen Nachwuchsbereich fortgesetzt werde. Die HSG Wetzlar berief in diesem Zusammenhang Andreas Klimpke als neuen Jugendkoordinator für den männlichen Bereich berief. Mit André Vogel soll darüber hinaus ein besonderes erfahrener und erfolgreicher Jugendtrainer für das neue Amt des zweiten Jugendkoordinators im männlichen Bereich gewonnen werden. Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen erhofft sich dadurch eine Stärkung der jüngeren sowie der zweiten Mannschaften im männlichen Jugendbereich.

Eine durchweg positive Bilanz zogen die Abteilungsleiter ab: Der Abteilungsleiter Handball, Uwe Kinzenbach, schilderte, dass die erste Frauenmannschaft die erwartet schwierige zweite Saison in der dritten Bundesliga spiele. Hingegen sei die zweite Frauenmannschaft auf dem Sprung in die Bezirksoberliga. Die zweite Männermannschaft hat nach dem Wiederaufstieg in die Oberliga insbesondere eine starke Hinrunde gespielt. Die dritte Männermannschaft kämpfe derzeit in der Bezirksklasse A noch gegen den Abstieg, die vierte Männermannschaft in der Bezirksliga C hingegen um den Aufstieg. Im männlichen und weiblichen Jugendbereich müssen, angefangen von den "Minis", verstärkt Anstrengungen unternommen werden, um das hohe Niveau auch in Zukunft halten zu können.

Auch der Abteilungsleiter Tischtennis, Helmut Hofmann, hatte Positives zu berichten: Die Mannschaften zeigten in der vergangenen Runde gute Platzierungen. Die zweite Herrenmannschaft wurde Meister und schaffte damit den Aufstieg in die erste Kreisklasse Süd. Der Zuwachs in der Tischtennisabteilung sei weiterhin gut. Die Abteilung geht inzwischen mit fünf Herrenmannschaften an den Start.

Für die Abteilung Turnen informierte Ulrike Kötz, dass die Kurse im Erwachsenenbereich (Yoga, Fitness und Pilates), aber auch das Kinderturnen weiterhin gut besucht seien. Nach den Osterferien werde zudem eine Hockergymnastik neu angeboten, zu der sich bereits eine Vielzahl von Interessenten gemeldet hätte.

In der Mitgliederversammlung zeichnete der Vorstand Julian Grumbach, Helmut Pollak und Christian Enders mit der silbernen Ehrennadel des Vereins aus. Auch Brunhilde Jung, Julia Schnorr, Monika Stroh, Swenja Stroh, Kai Stroh, Timo Übelacker und Timo Zühlsdorf nahmen für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Turnverein Ehrungen entgegen. Für 50 Jahre Treue zum Verein wurde nachträglich Hans Grumbach ausgezeichnet. Zu neuen Ehrenmitgliedern ernannte die Versammlung Werner Viand und Herbert Wagner.

Einstimmig wählte die Versammlung den Vorsitzenden Jörg Schneider sowie die Schriftführerin Wibke Babst wieder. Als Beisitzer wählten die Mitglieder Michael Stamm in den Vorstand. Mit ihm stärke der Vorstand insbesondere seine Kompetenz im Bereich des Handballsports, da Stamm über weitreichende Erfahrungen als Spieler, Trainer, Sekretär und auch Schiedsrichter verfügt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet