Acht Parteien stehen zur Wahl

KREISTAG Republikaner treten nicht mehr an

Damit bewerben sich die CDU, die SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, die FDP, die Freien Wähler, die Piratenpartei und die AfD um die insgesamt 81 Sitze im Kreistag des Landkreises. Die Parteien wurden am Freitag vom Wahlausschuss zugelassen.

Wie Kreiswahlleiter Ralf Laumer am Freitagnachmittag via Pressemitteilung erklärte, treten nach dem Beschluss des Wahlausschusses die Christdemokraten mit 97 zugelassenen Bewerbern, die Sozialdemokraten mit 122 und Die Grünen mit 68 Kandidaten an. Die Linke schickt 83 Bewerber ins Rennen; die FDP 60. Auch auf der Liste stehen die Freien Wähler mit 38 und die Piratenpartei mit 22 Kandidaten. Erstmals kandiert die AfD mit 26 Bewerbern bei der Kreistagswahl. Insgesamt gibt es 516 Bewerberinnen und Bewerber für den Kreistag. Nicht dabei sind die Republikaner, die aktuell einen Sitz im Kreistag haben.

Der Kreiswahlausschuss besteht aus dem Kreiswahlleiter sowie weiteren sechs wahlberechtigten Bürgern. Bei der Sitzung zur Feststellung der Wahlvorschläge waren zudem die Vertrauenspersonen für die Wahlvorschläge anwesend. (crö)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet