Arsenal an Blockflöten ertönt

Gruppe „B-Five“ gibt am 21. Januar in der Schlosskirche in Weilburg ein Konzert

Weilburg Die Gruppe „B-Five“ gibt am Sonntag, 21. Januar, ab 17 Uhr ein Blockflötenkonzert in der Schlosskirche in Weilburg. Das Motto des Konzerts lautet „Musica zur Lust und Freud“.Markus Bartholomé, Thomas List, Silja-Maaria Schütt, Katelijne Lanneau und Mina Voet musizieren Werke unter anderem von Josquin Desprez, Paul Hofmaier, Ludwig Senfl, Petrus Alamire und Antoine Brumel. In den Konzerten präsentiert die Gruppe „B-Five“ ein ganzes Arsenal von Blockflöten, von der fingergroßen Sopraninoflöte bis zum mannshohen Großbassinstrument. Eine klangliche Einheit, ein Consort aus den Instrumenten zu formen, ist das Bestreben der fünf Musiker. Das gelungene Resultat ist ein Klangbild, in dem unterschiedliche Farben und unerwartete Effekte Platz finden. „B-Five“ stellt aus Manuskripten und Musikdrucken ein Konzert zusammen, das die Klänge der Reformation als Zeit des Umbruchs lebendig werden lässt. Eintrittskarten zum Konzert für 24 und 19 Euro (ermäßigt für 20 und 15 Euro) sind im Weltladen Weilburg, Mauerstraße 10a, 35781 Weilburg, (0 64 71) 3 76 99, unter. (0 64 71) 45 41 sowie per E-Mail an d.hagel(at)t-online.de und an info(at)alte-musik-weilburg.de erhältlich. (red/(Foto: Lieven Dirckx))


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet