Lesezeit für diesen Artikel (476 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Auch ich stecke gedanklich mitten im Abstiegskampf"

HSG-Neuzugang Michael Müller trifft im Saisonendspurt mit den Rhein-Neckar Löwen auf den TV Hüttenberg und den Bergischen HC
Will, dass Wetzlar  - und damit auch er  - in der ersten Liga  bleiben: Michael Müller (r., gegen HSG-Spieler Giorgos Ch

Denn Linkshänder Müller und die Badener treffen am kommenden Samstag auf den TV Hüttenberg und eine Woche später zum Saisonfinale auf den Bergischen HC. Genau auf die zwei Teams, die der HSG den Klassenerhalt streitig machen können. "Auch ich stecke gedanklich mitten im Abstiegskampf", sagt der fünf Minuten ältere Zwillingsbruder von Wetzlars Rückraumspieler Philipp Müller. Im Gespräch mit dieser Zeitung schildert der 27-Jährige seine Gefühlslage vor den Partien, die zwar nicht für seinen aktuellen Verein (die Rhein-Neckar Löwen können keinen Champions-League-Platz mehr erreichen), aber für ihn zukunftsweisend sein könnten.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus HSG Wetzlar