"Auf Zehenspitzen zum Weltrekord"

Dr. Nina Schaller spricht am 26. Januar in Aula des Gymnasiums Philippinum Weilburg

Weilburg Zu dem Thema "Auf Zehenspitzen zum Weltrekord" spricht Dr. Nina Schaller aus Heidelberg am Donnerstag, 26. Januar, in der Aula des Gymnasiums Philippinum Weilburg. Los geht es um 19.30 Uhr.

Im Mittelpunkt des Vortrags steht der Vogel Strauß. Ein Strauß kann mehr als eine halbe Stunde mit konstantem Tempo von 70 Kilometern pro Stunde rennen und damit leichten Fußes einem trainierten Rennpferd davonlaufen. Der ausdauernde Läufer schafft das, weil er wie ein sparsames Auto seine Antriebsenergie mit geringem Verlust auf einen effizienten Bewegungsapparat überträgt: Beine in Leichtbauweise, ein "Hampelmannprinzip", das Beinbewegungen automatisch koppelt, und "eingeschnappte" Gelenke, die die Muskulatur entlasten und das Tragen des schweren Straßenkörpers erleichtern. Die Strukturen, perfektioniert in 60 Millionen Jahren Evolutionsgeschichte, können auch in modernen Antriebssystemen wie Robotern eingesetzt werden oder Aufschluss darüber geben, ob zweibeinige Dinosaurier, die Vorfahren unserer heutigen Vögel, flinke Jäger oder behäbige Aasfresser waren.

Dr. Nina Schaller studierte Biologie in Heidelberg. In der anschließenden Promotion koope­rierte sie mit der Universität Antwerpen sowie dem Forschungsinstitut Senckenberg in Frankfurt. Im Jahr 2009 wurde sie mit dem Klaus-Tschira-Preis für verständliche Wissenschaft ausgezeichnet und leitet seit dem Jahr 2011 die Tschira-Jugendakademie in Heidelberg.

Die interessierte Bevölkerung ist zu dem Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Blickfeld Naturwissenschaft" des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fachbereichs eingeladen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet