Auszeichnung wird 2016 zum 20. Male verliehen

Ehrenamtspreis auf Kreisebene geht an Matthias Bernhardt vom SV Herborn

Matthias Bernhardt (2.v.l.) erhält in diesem Jahr den DFB-Ehrenamtspreis auf Kreisebene. Unser Bild zeigt ihn gemeinsam mit seinem Herborner Vorstandskollegen Manfred Werner (li.), dem HFV-Ehrenpräsidenten Rolf Hocke (re.) und Gerhard Hilgers (Geschäftsführer des Hessischen Fußball-Verbandes). (Foto: Spahn)

"Es ist schön, dass es solche Menschen im Ehrenamt gibt", kommentierte Martin Seidel, "Chef" der Dillkreis-Kicker, die Entscheidung des Dillenburger Fußballausschusses, dem Vorsitzenden des B-Ligisten den 20. Ehrenamtspreis auf Kreisebene zukommen zu lassen.

Die Resonanz auf die Ausschreibung sei, so Seidel resümierend, "zwar nicht so hoch wie in den Jahren zuvor" gewesen. Die Beteiligung der Vereine sei "aber dennoch zufriedenstellend" gewesen. Die Auffassung des Kreisfußballwarts: "Es gibt genügend Leistungen, die man innerhalb eines Vereins würdigen kann." Seidel ist nicht nur "Chef" der Dillkreis-Kicker, sondern auch Kreisehrenamtsbeauftragter.

Bei der Wahl des neuen Kreisehrenamtssiegers landeten Anke Gottfried (SSV Donsbach), Dieter Weyel (TSSV Schönbach), Torsten Reeb (TSV Eibach), Markus Raatz (FC Merkenbach) und Jörg Reeh (TV Ewersbach) auf den Plätzen hinter Matthias Bernhardt.

Der DFB-Ehrenamtspreis, von dem sich der Deutsche Fußball-Bund unter anderem einen Imagegewinn für die Förderung der freiwilligen, unentgeltlichen Tätigkeit und die Gewinnung zusätzlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Vereine erhofft, wird seit 1997 im ehemaligen Dillkreis vergeben. Anders als in der Vergangenheit des Öfteren praktiziert, hatte die DFB-Ehrenamtsaktion 2016 kein Schwerpunktthema gehabt.

Ebenfalls fest steht der Gewinner der "Fußballhelden"-Aktion, mit der der Deutsche Fußball-Bund den Einsatz junger freiwillig Engagierter, die in besonderem Maße zugunsten ihres Fußball-Vereins aktiv geworden sind, besonders würdigen will. In diesem Jahr wird Christopher Müller (SSV Wissenbach) den Ehrenamts-Preis "Fußballhelden - Aktion Junges Ehrenamt" erhalten. Müller wird die Nachfolge von Manoel Bastian (SSV Frohnhausen) antreten, der 2015 den Kreis-Sieg eingeheimst hatte.

Gewinner und Platzierte der diesjährigen Ehrenamtsaktion sollen am 5. Dezember, dem internationalen "Tag des Ehrenamts", ausgezeichnet werden.

Bisher wurden diese verdienten Fußballfreunde zum Kreissieger gekürt - 1997: Fred Pfeiffer (SG Arborn/Münchhausen). 1998: Manfred Gonschorek (SSV Haigerseelbach). 1999: Karl Heinz (TuS Driedorf). 2000: Hans-Günter Schmidt (SV Eisemroth). 2001: Christa Schmidt (SSV Sechshelden). 2002: Wilfried Müller (SSV Dillenburg). 2003: Dieter Discher (SSC Burg). 2004: Carsten Seibel (FC Erdbach). 2005: Thomas Henss (TSV Bicken). 2006: Matthias Triesch (SV Gusternhain). 2007: Helmut Banzhof (SV Übernthal). 2008: Andreas Purtauf (SSV Donsbach). 2009: Karin Heimann (SV Eibelshausen). 2010: Karin Groß (SV Niederscheld). 2011: Steffen Hardt (SSC Burg). 2012: Udo Schmidt (TSV Offenbach). 2013: Sebastian Dietrich (SV Eibelshausen). 2014: Franziska Becker (SV Eibelshausen). 2015: Nina Fabienne Schmitt (TSV Rittershausen). 2016: Matthias Bernhardt (SV Herborn). (spa)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet