Autohof ist offiziell eingeweiht

Projekt  Merenberger Gewerbegebiet ab Samstag um einen Anlaufpunkt größer

Er habe das angenehme Umfeld während der Bauzeit geschätzt und werde die Bauberatungen jeden Dienstag vermissen, sagte Rathschlag zur offiziellen Eröffnung des Autohofes mit einem Augenzwinkern. Der 24-Jährige freue sich, dass ab Samstag die Kunden kommen können. Bis dahin werde für soe noch der Feinschliff am Autohof gemacht.

Nach etwa zwölf Monaten Bauzeit, wie Architekt Daniel Ebert erwähnte, wurde dieser am Mittwochvormittag offiziell eröffnet und von den Pfarrern der evangelischen und katholischen Kirche, Hans-Joachim Schäl und Hilmar Dutine, gesegnet.

Im Sommer 2016 entsteht die Idee, einen Autohof in Merenberg zu bauen – nun ist der Bau vollendet

Auf 28,5 Hektar ehemaligem Ackerland erstrecken sich nun Tankstellen für Autos und Lkw, moderne Waschstraßen und videoüberwachte, gut beleuchtete Parkplätze, ein Shop mit Bistro sowie eine Spielhalle. Auch eine kleine Kapelle werde noch entstehen, kündigte Wilhelm Höhler, Vorstandsvorsitzender der Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG) Hessen, an. Die SVG ist Eigentümerin des Autohofs, Höhler hatte das Projekt im Sommer 2016 im Merenberger Gewerbegebiet ins Rollen gebracht.

Bürgermeister Oliver Jung (SPD) freute sich, dass der Autohof in Merenberg entstanden ist, und erklärte, der Ausblick auf die Burg sei für rastende Fahrer in Hessen nahezu einmalig.

Im kommenden Herbst soll im Merenberger Ereigniswald ein eigener Apfelbaum gepflanzt werden, ein Geschenk des Bürgermeisters an die SVG.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet