B 3 bekommt einen neuen Belag

Bau Zwischen Staufenberg und Fronhausen

Am Montag starten die Bauarbeiten auf der B 3 zwischen Staufenberg-Nord und Fronhausen.

(Foto: Sebastian Göbel/pixelio.de)

Wie Hessen Mobil mitteilt, gibt es zwei Bauphasen. Zunächst wird der schadhafte Asphaltbelag entfernt und anschließend eine neue Asphalttrag-, Binder- und Deckschicht eingebaut. Bis voraussichtlich Mitte Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, so Sonja Lecher von Hessen Mobil. Die Kosten belaufen sich auf 3,37 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Ab Montag, 5. September, wird die Verkehrsführung für die Zeit der Bauarbeiten eingerichtet. Hierzu werden zunächst in Richtung Gießen die beiden Fahrstreifen auf die rechte und die Standspur verlegt. Danach können auf der linken Fahrbahnhälfte transportable Schutzwände für die spätere Verkehrsführung aufgebaut werden.

Eine Spur läuft auf der Gegenfahrbahn

Voraussichtlich ab Mitte September wird laut Hessen Mobil der Verkehr in einer "3+1-Verkehrsführung" geleitet. Es stehen in beide Richtungen weiterhin jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung. In Fahrtrichtung Marburg wird eine der beiden Spuren auf die Gegenfahrbahn geführt, der zweite Fahrstreifen verbleibt auf der Straße Richtung Marburg und wird je nach Baufortschritt auf die rechte beziehungsweise linke Fahrbahnhälfte verschwenkt und am Baufeld vorbeigeführt.

Im Baustellenbereich werden zwei Nothaltebuchten in Fahrtrichtung Marburg - im Bereich der Tiefenbachtalbrücke und der Brücke Sichertshausen - eingerichtet.

Während der gesamten Bauarbeiten ist die Anschlussstelle Staufenberg-Nord in Richtung Gießen voll gesperrt. Ab der zweiten Bauphase, die voraussichtlich Anfang November beginnt, ist zusätzlich die dortige Auffahrt in Fahrtrichtung Marburg gesperrt. Eine Umleitung wird jeweils über die Landesstraße 3475 in Richtung Lollar und weiter in Richtung der Anschlussstelle Gießen-Marburger Straße der A 480 eingerichtet.

Die derzeit noch gesperrte Ausfahrt nach Fronhausen/Ebsdorfergrund in Fahrtrichtung Marburg soll im Laufe des 5. September wieder geöffnet werden. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet