"Bellmänner" treiben ihr Unwesen

BURSCHENSCHAFT Vermummte Gestalten fordern an Silvester Wegezoll in Buchenau

Der Brauch, beim Streifzug durch den Ort auch Böller abzufeuern, hat sich erst in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt, weiß Heimatforscher Hermann Damm.

Wird der geforderte Wegezoll entrichtet, gibt es als Dankeschön einen Klaren.

In Gruppen ziehen die wilden Horden am Silvestertag durch Buchenau und sammeln Geld- sowie Nahrungsmittelspenden für ihre Party ein. (Fotos: Valentin)

Bild 1 von 3

Verkörpert werden sie von den Mitgliedern der beiden Burschenschaften Muth und Damm, die damit einen alten Brauch pflegen. Indem sie sich in zerlumpte Klamotten kleiden, wuschelige Perücken aufsetzen und sich teilweise hinter grimmigen Masken verstecken, erinnern die Burschen an frühere Zeiten, in denen Bettelleute durch den Ort zogen. Sie klopften bei den Bauern an und baten dort um eine milde Gabe in Form von Nahrungsmitteln. Genauso machen es die Burschen heute noch: Sie klappern alle Häuser ab, sammeln Eier und Speck, die später gebacken werden, oder freuen sich über Geldspenden, die bei der anschließenden Feier in den Gaststätten in Flüssignahrung umgewandelt werden.

Burschen haben den überlieferten Brauch in den vergangenen Jahren erweitert

Darüber hinaus haben die Burschen den alten Brauch in den vergangenen Jahrzehnten aber auch erweitert, weiß Heimatforscher Hermann Damm. Denn dass bei ihren Beutezügen durch den Ort Böller und Schreckschusspistolen abgeschossen werden, gehörte früher nicht dazu, erklärt der. Ebenso hat es sich erst im Laufe der Jahre entwickelt, dass die "Bellmänner" ihre Opfer mit Farbe anschwärzen oder Jagd auf Kinder machen. Selbst die Autofahrer, die am Silvestermorgen in Buchenau unterwegs sind, kommen nicht ungeschoren davon und dürfen ihre Fahrt erst nach der Entrichtung des obligatorischen Wegezolls fortsetzen. Angst braucht freilich niemand zu haben - auch wenn so manch kleiner Knirps mit den vermummten Gestalten nichts anderes anzufangen wusste, als in Tränen auszubrechen und sich hinter Mama und der Haustür in Sicherheit zu bringen. Dabei wollen die "Bellmänner" doch nur spielen und das Jahr auf ihre eigene Weise ausklingen lassen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet