Berghausen bleibt dran

TISCHTENNIS TTC Aßlar zweimal geschlagen

Der Tabellenletzte TTC Aßlar musste nach einer knappen 7:9-Niederlage gegen den TTC Merkenbach II auch dem TTC Mandeln mit 4:9 den Vortritt lassen.

TTC Aßlar - TTC Merkenbach II 7:9: Die Hausherren schlugen sich über weite Strecken der Partie recht achtbar. Nach dem 7:7-Gleichstand hatten jedoch die Gäste das bessere Ende für sich und durchkreuzten mit zwei Dreisatzsiegen alle Hoffnungen des Schlusslichts. Die Punkte durch Lütter/Scheidemann, Werner Lütter (2), Adrian Diehl (2), Kai Läufer und Andreas Scheidemann reichten einmal mehr nicht.

TSV Fleisbach - FSV Berghausen 3:9: Die Gäste erwiesen sich von Beginn an als das spielbestimmende Team, das bereits nach zwei Siegen in den Eingangsdoppeln durch Netsch/Jan Steffen Rinker und Sanchez Romero/Hautmann seine Stärke unter Beweis stellte. Diesen Vorsprung ließ sich der FSV nicht mehr nehmen. Dabei setzte vor allem das vordere Paarkreuz die Maßstäbe. Ulrich Netsch und José Sanchez Romero feierte je zwei Einzelerfolge. Stefan Huck, Jan Steffen Rinker und Julian Hautmann machten den klaren Auswärtssieg perfekt.

TTC Mandeln - TTC Aßlar 9:4: Auch in Mandeln gab es für den Tabellenletzten nicht viel zu holen. Die Mannschaft lag nach den Eingangsdoppeln schon mit 0:3 zurück und geriet nach den Erfolgen von Andreas Scheidemann und Werner Lütter weiter ins Hintertreffen. Auch mit den restlichen Gegenpunkten durch Kai Läufer und Lutz Klüger konnten sie die Gastgeber nicht mehr gefährden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet