Besuch aus der belgischen Partnerstadt

Mit dem Fahrrad kam eine Delegation aus Diest in die Oranierstadt. Sie hatten Hunderte von Kilometern zurückgelegt um Dillenburger einen Besuch abzustatten. Foto: Christina Hoss

Der Radsportverein "De Vleugttrappers" aus Diest in Belgien feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben zwölf Mitglieder des Vereins eine Viertageradtour von Diest nach Dillenburg unternommen.

Die Gruppe ist am vergangenen Donnerstag in Diest gestartet und 180 km bis Birgel in der Eifel gefahren. Am Freitag sind sie von Birgel bis Limburg 170 km gefahren. Die letzte Etappe führte am Samstag von Limburg nach Dillenburg (80 km). In Braunfels wurden die Diester von Radsportlern aus Dillenburg (Norbert Turschner, Markus Pelinka, Christian Eisenkrämer und Dirk Höflein) in Empfang genommen und über eine Bergetappe Edingen-Greifenstein nach Dillenburg begleitet. Dort wurden sie im Garten der städtischen Bücherei bei Kaffee und Kuchen von Bürgermeister Michael Lotz begrüßt. Am Sonntag besuchte die Gruppe die Schlossberg-Museumsanlagen.

Visite mit dem Bürgermeister im Wilhelmsturm

Bürgermeister Lotz zeigte ihnen den Wilhelmsturm und Henning Hofmann führte die Gruppe durch die Kasematten. Abschluss war in der Villa Grün mit einem kleinen Imbiss. Danach ging es zurück in die Partnerstadt Diest, dieses Mal mit dem Auto/Kleinbus. Die Diester hatten sich Dillenburg aufgrund der städtepartnerschaftlichen Beziehungen (Union der Oranienstädte Breda, Diest, Orange und Dillenburg) als Ziel ihrer "sportlichen" Reise ausgesucht.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet