Biedenkopf ist Etappenziel

FAIRER HANDEL "Tour de Fair" zu Gast im Hinterland / Station auch in Gladenbach
Anhang : red.web_78de6c8f0ec34e8e70e325e3971a9363

Die Begrüßung übernahm Bürgermeister Joachim Thiemig (SPD). "Ich freue mich sehr, euch alle hier im Wahrzeichen Biedenkopfs, unserem schönen Schloss, begrüßen zu dürfen", eröffnete Thiemig die gesellige Runde im Saal "Eiserner Heinrich".

Grundgedanke der "Tour de Fair" ist, den fairen Handel in die Öffentlichkeit und damit in das Bewusstsein der Menschen zu bringen. Thiemig zeigte sich begeistert davon, dass die Teilnehmer dies mit Sport und Spaß verbinden. Die "Tour de Fair" findet bereits zum zwölften Mal statt und führt in diesem Jahr von Bad Laasphe aus durch das Lahntal bis nach Koblenz. Biedenkopf stellte für die Radler das erste Etappenziel dar.

Die Teilnehmer stammen aus sieben verschiedenen Bundesländern und kannten sich vor der Tour meist noch nicht. Doch eines verbindet sie: den fairen Handel in die Köpfe der Menschen zu bekommen und sie für diese Thema zu sensibilisieren. In einer kurzen Vorstellungsrunde verdeutlichten die Aktiven ihre Intentionen und ihren Werdegang. Einige Teilnehmer bestreiten bereits ihre zwölfte Tour. Viele von ihnen betreiben einen eigenen Weltladen oder wirken in einem Laden mit.

n Ausstellung "Arm durch Reichtum" am Montag eröffnet

Während der Tour treten die Radler in einen Erfahrungsaustausch und informieren über das Gebiet des fairen Handels. Um diesem Ansinnen noch mehr Effekt zu verleihen, werden im Jahr 2013 im Zuge der Tour einige Ausstellungen eröffnet. Dazu gehören unter anderem "5 Jahre Elisabeth Kaffee - eine Partnerschaft ist entstanden" in Marburg, "Arm durch Reichtum - Rohstoffe in einer ungerechten Welt" in Gladenbach und "Jeans Aktionskoffer" in Gießen. Diese Ausstellungen können auch über die Tour hinaus besucht werden.

Bürgermeister Thiemig teilte mit, dass der Weltladen in Biedenkopf vor kurzem leider schließen musste. "Wir würden uns aber freuen, wenn sich ein neuer Betreiber finden ließe", wie er mit einem Blick in die Runde betonte. Die derzeitige Umbruchphase bei der Steuerungsgruppe der Fair Trade Town Biedenkopf ändere aber nichts an der Weiterverbreitung des Konzeptes. "Viele unserer Geschäfte verkaufen bereits fair gehandelte Produkte, wir sind sozusagen eine offene Fair Trade Stadt", so Thiemig weiter. Mit einem kleinen Präsent bedankte sich der Bürgermeister dafür, dass die Radler die Stadt als Etappenziel gewählt haben.

Die nächsten Ziele der Tour am Montag waren Marburg und Gladenbach. In Gladenbach wurde am Nachmittag im Weltladen die Ausstellung zur Tour eröffnet.

Weiter geht es über Gießen, Weilburg, Limburg und Lahnstein. Die "Tour de Fair" endet am 3. August in Koblenz.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet