Blauzungenkrankheit: Tiere jetzt ohne Antrag impfen lassen!

Der Lahn-Dill-Kreis unterstützt die Impfung von Schafen und Ziegen, um der Blauzungenkrankheit entgegenzuwirken. Da sich die für Schafe und Ziegen gefährliche Krankheit wieder in Richtung Lahn-Dill-Kreis ausbreitet, ist es für alle Tierhalter wichtig, die Herden des Lahn-Dill-Kreises möglichst einfach und unbürokratisch schützen zu können. Die Impfung kann jetzt ganz direkt und ohne bürokratischen Aufwand durchgeführt werden: Der Kreis hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die es jedem Tierhalter ermöglicht - ohne vorherige Genehmigung - seine Tiere gegen die Erkrankung zu schützen. "Es ist wichtig, die heimischen Nutztierbestände vor eindringenden Bedrohungen wie der Blauzungenkrankheit zu schützen. Dabei sollten wir die Tierhalter hier im Kreis bestmöglich unterstützen", so der für die Tiergesundheit im Lahn-Dill-Kreis zuständige Dezernent Heinz Schreiber. Es sei nochmals darauf hingewiesen, dass von dieser Erkrankung keine Gefahren für Menschen ausgehen. Der Hoftierarzt kann nun sofort mit der Impfung beauftragt werden. Die Allgemeinverfügung kann auf der Homepage des LDK (Aktuelles >> Bekanntmachungen) oder direkt bei der Veterinärabteilung eingesehen werden. Infos: veterinaeramt(at)lahn-dill-kreis.de oder unter der Telefonnummer 06441 407-7711.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet