Lesezeit für diesen Artikel (467 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Das leidige Thema schmerzt

Trainer Jan Gorr über Arbeitslosigkeit und seine Pläne
Akribischer, hochengagierter, aber derzeit arbeitsloser Trainer: Jan Gorr.

Von dem Traditionsclub vor die Tür gesetzt. Weil die Oberbergischen vor einem Monat eine schier ungeheuerliche Kehrtwendung hinlegten, sich für die weitere Zusammenarbeit mit Emir Kurtagic und gegen das bereits besiegelte Engagement des 34-Jährigen entschieden. Ein Schlag ins Gesicht des ehrgeizigen, aufstrebenden Coaches, der den TV Hüttenberg zuletzt sieben Jahren betreute und 2011 und in die Beletage des deutschen Handballs geführt hatte, ehe er mit dem TVH Anfang Juni den Rückzug in Liga zwei antreten musste. Im Gespräch mit dieser Zeitung spricht der Erfolgstrainer über "Tatenlosigkeit" und den "Schmerz", den er als Folge des "leidigen Themas" weiter spürt. Dass Gorr vom VfL zunächst bis zu einer voraussichtlichen Vertragsauflösung bezahlt wird, sei da nur ein schwacher Trost

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Mehr aus TV Hüttenberg