Der „Mythos 
Rot-Weiß“ lebt

Fußballverein  Führung im Amt bestätigt

Die Rot-Weißen sind in der A-Liga obenauf: Hier überspringt Hartenrods Tobias Weil den Weidenhausener Sebastian Karl. (Archivfoto: J. Schmidt)

Dass es sportlich absolut top läuft, belegt die Tabelle: Die erste Mannschaft aus dem Bad Endbacher Ortsteil rangiert aktuell an der Spitze der A-Liga Biedenkopf. Und das, nachdem die Hartenroder in der Saison 2016/17 nur knapp dem Abstieg in die B-Liga entgehen konnten, erläuterte Wolfgang Eckel aus dem vierköpfigen Präsidium. „Wir wollen mit den Jungs aus dem Ort Fußball spielen und keine Prämien bezahlen“, erläuterte Kassenwart Mirko Eckel. „Fußballer aus Hartenrod für Hartenrod“ lautet die Devise.

Hatte 2017 noch Trainer Jan Müller mit den Rot-Weißen den Klassenverbleib gesichert, so haben die Rot-Weißen inzwischen Markus Diercks als neuen Spieletrainer verpflichtet.

Neben dem Fußball ist der Verein auch mit geselligen Veranstaltungen aktiv. So hatten die Rot-Weißen im vergangenen Jahr eine Kirmes organisiert, ein Oktoberfest veranstaltet und zur Weihnachtsparty geladen.

Seit einigen Jahren arbeitet der Fußballverein mit der Schule in Hartenrod zusammen, berichtete Eckel. Aus dieser Kooperation resultiert auch eine Damenmannschaft, die aktuell in der Kreisoberliga den sechsten Platz belegt. Die insgesamt 70 Kinder und Jugendlichen werden gemeinsam in der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Obere Salzböde sowie im E- und F-Jugendbereich gemeinsam mit dem SSV Bottenhorn erfolgreich betreut.

Bei den turnusmäßigen Wahlen bestätigte die Versammlung das vierköpfige Präsidium mit Wolfgang Eckel, Karl-Heinz Koch, Dirk Müller und Volker Schauß ohne Gegenstimme und ohne Gegenkandidaten im Amt.

Ebenfalls wiedergewählt wurden Kassenwart Mirko Eckel, Schriftführer Matthias Pfeifer und die Beisitzer Daniel Deutsch, Frank Fehling, Carsten Jung, Christoph Hinterlang und Konrad Schmidt.

Lea Bohländer erste Frau im Vorstand

Neuer Jugendleiter wurde Jörn Schmidt, der von Marcel Bohländer und Derek Schuh unterstützt wird. Sein Vorgänger Jörg Naujocks hatte sich aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl gestellt. Die Beisitzer werden durch Andreas Hinterlang, Holger Walther und Jan Philipp Debus ergänzt. Eine große Neuerung für die Rot-Weißen ist die erste Frau im Vorstand: Lea Bohländer wird in Zukunft als Beisitzerin mit für die Geschicke der Fußballfreunde aus dem Bad Endbacher Ortsteil verantwortlich sein. (pp)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet