Der Lago Alfredo muss abgedichtet werden

Kommunalpolitik  Wetter behindert bislang den Bauhof bei den Arbeiten / Die Ursache des Lecks ist noch unbekannt

Der Lago Alfredo hat ein Leck und soll bald abgedichtet werden. (Foto: Volker Thies, GNU License)

Seitens des Bauhofes, so die Freien Wähler Selters (FWS), sei eine zeitnahe Überprüfung und Reparatur zugesagt worden, diese sei aber noch nicht erfolgt.

Bürgermeister Bernd Hartmann (parteilos) erklärte dazu dem TAGEBLATT auf Nachfrage: „Das Leck am Lago Alfredo ist bekannt, konnte allerdings aufgrund der Witterung noch nicht beseitigt werden. Sobald die Witterung es zulässt, wird der Schaden behoben.“ Elke Papke (SPD), Ortsvorsteherin von Münster, ergänzte ebenfalls auf Nachfrage: „Das Leck im Lago Alfredo wird, sobald es die Witterung zulässt, vom Bauhof zeitnah behoben. Der Lago Alfredo war auch in der Vergangenheit ab und zu mal undicht. Die genaue Ursache ist mir nicht bekannt. Eventuell ist die Folie undicht.“

Kritik an wilder Müllablagerung

Kritik üben die Freien Wähler Selters auch an der wilden Müllablagerung auf dem Gelände der ehemaligen Firma Hautzel. Hierzu sagte Bürgermeister Bernd Hartmann: „Bezüglich der Müllablagerungen wird versucht, mit der zuständigen Behörde, dem Regierungspräsidium Gießen, schnellstmöglich eine Lösung herbeizuführen.“

Elke Papke meinte: „Bezüglich der illegalen Mülldeponie liegt die Zuständigkeit beim Regierungspräsidium Gießen. Sowohl die Gemeinde als auch die Ortsvorsteherin und ihr Stellvertreter Jörg Schösser drängen in der zuständigen Abteilung des RP darauf, endlich diesen unglaublichen Missstand zu beheben.“

Weiterer Kritikpunkt sind ein fehlendes Ortsschild und eine fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung.

Hierzu sagte Bürgermeister Bernd Hartmann: „Ein Ortsschild kann im Mühlweg nicht aufgestellt werden, eine Beschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde wird vorgenommen.“ (anm)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet