Deutsch-Englischen Gesellschaft Dillenburg war wieder in Hereford

"Fine-dining" in der Townhall von Hereford in England. Die Dillenburger Gäste erwartete ein tolles Programm auf der Insel. Foto: Ulrich Mai

Dillenburg. Eine erfreulich große Gruppe Dillenburger besuchte die Freunde der Hereford Twinning Association mit tollem Wetter und bester Laune. Untergebracht in Gastfamilien erwartete die Gäste ein schönes Programm. Nach der Kanalüberquerung, - welche für die Hobbyfotografen immer ein Erlebnis ist, wenn sich die weißen Klippen von Dover zeigen. Bevor die Delegation in der Partnerstadt ankam, ging es zu einem Zwischenstopp auf Schloss Waddesdon- einem herrschaftlichen Anwesen der Familie Rothschild Familie. Waddesdon (erbaut vor 150 Jahren) war eines der ersten Gebäude in England mit elektrischem Licht, das Queen Victoria derart faszinierte, dass sie den Rothschilds unbedingt einen Besuch abstatten musste. Sehenswert ist auch der sich an das Schloss anschließende Park. Abends vergnügten sich Gäste und Gastgeber auf der Kegelbahn, mit Büffet und Bier. Am folgenden Tag stand ein Besuch in der altehrwürdigen Hafenstadt Bristol an. Dort liegt im historischen Teil des Hafens das allererste Passagier-Dampfschiff der Welt aus Eisen mit Propeller, die vom Meisteringenieur Brunel erbaute Great Britain, die 1843 vom Stapel lief und heute als Museum dient. Der Samstag stand zur freien Verfügung für private Ausflüge, Shoppen oder einer kleinen Wanderung , bevor mach sich abends zum festlichen Dinner in der Townhall eintraf. Nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters und Grußworten der Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine Geoff Rawcliffe und Ulrich Mai sowie von Jutta Simon als Vertreterin der Stadt Dillenburg erfolgte ein fulminanter Gesangsbeitrag einer jungen Dame der Twinning Association. Wer mehr über die DEG erfahren möchte - Kontakt: Ulrich Mai, Tel 02771-21163 oder vorstand(at)dillenburg-deg.de


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet